• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,33710 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD ist im Verbund mit den Verlusten des US-Dollars auf breiterer Basis zunächst in die neue Handelswoche gestartet. Im Hoch notierte „Cable“ bei 1,3441, bevor enttäuschende britische Konjunkturdaten das Pfund belasteten und GBP/USD bislang bis 1,3363 im Tief absacken ließen.

Das Defizit in der britischen Handelsbilanz hat sich im April überraschend von 12,29 auf 14,00 Milliarden Pfund ausgeweitet. Analysten hatten im Konsens mit einer Verringerung auf 11,50 Milliarden Pfund gerechnet. Die Industrieproduktion ging im April unerwartet um 0,8 Prozent im Monatsvergleich zurück. Gerechnet hatten Analysten im Schnitt hingegen mit einem Anstieg um 0,1 Prozent wie zuletzt. Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe fiel im selben Zeitraum um 1,4 Prozent (erwartet plus 0,3 Prozent, nach minus 0,1 Prozent). Die Bauproduktion legte im April lediglich um 0,5 Prozent zu (Konsens plus 2,4 Prozent, nach einem Rückgang um 2,3 Prozent).

GBP-USD-vollzieht-Kehrtwende-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD

Gegen 10:50 Uhr MESZ notiert GBP/USD bei 1,3365. Das Währungspaar sieht sich oberhalb des Hochs vom 7. Juni 2018 bei 1,3472 am Hoch vom 10. Mai 2018 bei 1,3618 dem nächsten wichtigen Widerstand gegenüber. Die nächste markante Unterstützung findet sich am Sechsmonatstief vom 29. Mai 2018 bei 1,3203.