• GEA Group AG - Kürzel: G1A - ISIN: DE0006602006
    Börse: XETRA / Kursstand: 35,610 €

Spezialmaschinenbau mit dem Schwerpunkt Prozesstechnik, Komponenten und Anlagenbau in der nahrungsmittelverarbeitenden Industrie - so lässt sich das Tun der GEA Group in einem Satz beschreiben. In diesem Jahr zeigt sich die Aktie wieder von ihrer bullischen Seite und konnte mit der Markierung des Zwischenhochs bei 37,34 EUR Kursstände aus dem Jahr 2018 erreichen. In den letzten Wochen kam es zu einer Konsolidierungsbewegung, bei welcher ordentlich an Dynamik eingebüßt wurde. Im Laufe der letzten Woche schien es sogar kurzzeitig, als würden die Shorties nochmal angreifen, doch mit den Kursgewinnen der letzten Tage wirkt der Chart jetzt wieder äußerst konstruktiv.

Analysten sehen 'Top Pick'

Die Ratinghäuser Stifel und Metzler sind für die GEA-Aktie bullisch gestimmt. Metzler nahm GEA in die Top10-List auf, Stifel erhöhte heute das Kursziel auf 44 EUR. Eine positive Wende in den Absatzmärkten sowie verstärkte Kosteneinsparungen würden die Aktie zum 'Top Pick' machen. Doch es gibt auch Gegenstimmen. Anlysten von Goldman Sachs und JPMorgan sehen Kursziele im Bereich bei 26,60 - 28 EUR und kein allzu großes Aufwärtspotenzial mit Blick auf die Berichtssaison.

Wie sieht das Ganze aus technischer Sicht aus?

Kaufsignal in dieser Woche möglich

Im heutigen Handel wird direkt an die Aufschläge von Freitag angeschlossen und die kurzfristige Abwärtstrendlinie attackiert. Kann diese nun erfolgreich überwunden werden, liegt das nächste Kursziel direkt am Zwischenhoch bei 37,29 EUR. Mit einem Anstieg über dieses würde folgend der Kursbereich 41,76 - 42,87 EUR anvisiert werden können. Kommt es vorher nochmals zu einem Rücksetzer, so sollte im Idealfall der EMA50 nicht unterschritten werden.

Zwar wäre theoretisch Platz bis zur Unterstützung bei 33,27 EUR, gleichfalls jedoch würde sich das Risiko eines Verkaufssignals erhöhen. Bei einem Tagesschlusskurs unter 33,27 wäre dies der Fall und Verluste bis zum EMA200 sowie der 30 EUR-Marke würden als wahrscheinlich gelten.

Fazit: Die GEA-Aktie macht mit den heutigen Kursgewinnen wieder auf sich aufmerksam. Entscheidend wäre es nun die Abwärtstrendlinie erfolgreich zu knacken, um ein technisches Buy-Signal auszulösen. Erfolgt dies, könnte sich die Aktie vor allem aus technischer Sicht als 'Top Pick' erweisen und eine Rückkehr auf die Kurshöhen über 40 EUR anvisieren.

GEA-GROUP-Rennt-die-Aktie-bereits-wieder-los-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
GEA Group - Aktie

Weitere interessante Artikel:

PROSIEBENSAT.1 - Nun rollt die nächste Verkaufsbewegung

INSTONE REAL ESTATE - Perfektes Long-Setup bei dieser Immobilien-Aktie?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.