• GEA Group AG - Kürzel: G1A - ISIN: DE0006602006
    Kursstand: 36,690 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • GEA Group AG - WKN: 660200 - ISIN: DE0006602006 - Kurs: 36,690 € (XETRA)

Bei der GEA Group handelt es sich um einen Systemanbieter für die Nahrungsmittel-, Getränke und Pharmaindustrie. Dabei konzentriert sich das MDAX-Unternehmen auf den Spezialmaschinenbau mit dem Schwerpunkt der Prozesstechnik. GEA gilt hier als großer Player, da z.B. laut eigenen Aussagen, rund ein Drittel des weltweiten Instantkaffees in Anlagen der GEA-Group produziert wird.

Zuletzt veröffentlichte GEA die Zahlen des ersten Quartals, worauf es bei der Aktie nochmals zu Gewinnmitnahmen kam. Angekommen bei 34 EUR drehte die Stimmung in den letzten Wochen wieder ein. Nun jedoch stellt sich Anlegern eine Hürde in den Weg, die bei den Bären bereits bestens bekannt ist.

Short-Setup Nr.3

Dabei handelt es sich um die kumulative Hürde bestehend aus EMA50 und Abwärtstrendlinie. Seit Ende März gelang es den Bullen trotz mehrerer Anlaufversuche nicht, diese charttechnische Barriere zu überwinden. Durch die jüngsten Kursgewinne erreicht die Aktie nun erneut diesen verstärkten Widerstand und erneut zeigt sich eine Schwäche. Mit einer engen Absicherung bei ≈37,50 könnte daher wiederholt auf ein Abdriften der Papiere spekuliert werden. Als Short-Ziele gelten hierbei 34,78 - 35,23 EUR sowie 33,27 - 33,73 EUR im bärischen Idealfall.

Können die Käufer allerdings dieses Mal Druck machen und es gelingt der Break-Out, wären folgend die Kursziele auf der Oberseite zu suchen. EMA200 sowie 39,37 EUR würden diese darstellen.


Fazit: Zum dritten Mal in Folge scheitert die GEA-Aktie an der entscheidenden Hürde. Shorties kommen damit auf ihre Kosten und könnten sich an einem erneuten Short versuchen. Hierbei sollte allerdings auf eine enge Absicherung geachtet werden, da bei weiteren Käufen das Setup verworfen werden muss.


Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die WKN SH4P1N mit einem moderaten Hebel von 4,96, KO-Schwelle 43,90 EUR, Basis 43,90 EUR, Laufzeit Open End, Emittent Société Générale, an.

Das bullische Alternativ-Szenario könnte man zum Beispiel mit folgendem Produkt handeln: WKN KE4V1H mit einem Hebel von 5,10, KO-Schwelle 29,77 EUR, Basis 29,77 EUR, Laufzeit Open End, Emittent Citi.


Weitere interessante Artikel:

CANCOM - Ist das bereits der Boden?

CARL ZEISS MEDITEC - Drehen die Käufer jetzt wieder auf?

Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren