• Alibaba Group Holding Ltd. - Kürzel: AHLA - ISIN: US01609W1027
    Kursstand: 75,250 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • BYD Co. Ltd. - Kürzel: BY6 - ISIN: CNE100000296
    Kursstand: 20,220 € (L&S) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Alibaba Group Holding Ltd. - WKN: A117ME - ISIN: US01609W1027 - Kurs: 75,250 € (XETRA)
  • BYD Co. Ltd. - WKN: A0M4W9 - ISIN: CNE100000296 - Kurs: 20,220 € (L&S)
  • Tencent Holdings Ltd. - WKN: A1138D - ISIN: KYG875721634 - Kurs: 37,730 € (L&S)
  • Baidu Inc. - WKN: A0F5DE - ISIN: US0567521085 - Kurs: 118,920 $ (Nasdaq)
  • JD.com Inc. - WKN: A112ST - ISIN: US47215P1066 - Kurs: 47,990 $ (Nasdaq)
  • Pinduoduo Inc. - WKN: A2JRK6 - ISIN: US7223041028 - Kurs: 32,130 $ (Nasdaq)
  • Weibo Corp. - WKN: A110V7 - ISIN: US9485961018 - Kurs: 21,410 $ (Nasdaq)
  • Huya Inc. - WKN: A2JL12 - ISIN: US44852D1081 - Kurs: 3,660 $ (NYSE)
  • ZTO Express (Cayman) Inc. - WKN: A2DFZG - ISIN: US98980A1051 - Kurs: 22,670 $ (NYSE)
  • Xpeng Inc. Reg.Shs (Sp.ADRs)/2 Cl.A o.N. - WKN: A2QBX7 - ISIN: US98422D1054 - Kurs: 22,910 $ (NYSE)
  • Nio Inc. - WKN: A2N4PB - ISIN: US62914V1061 - Kurs: 16,070 $ (NYSE)
  • Niu Technologies - WKN: A2N7LN - ISIN: US65481N1000 - Kurs: 8,350 $ (Nasdaq)
  • Bilibili Inc - WKN: A2JG7L - ISIN: US0900401060 - Kurs: 19,020 $ (Nasdaq)
  • Geely Automobile Holdings Ltd. - WKN: A0CACX - ISIN: KYG3777B1032 - Kurs: 1,242 € (L&S)
  • Iqiyi Inc. - WKN: A2JGN8 - ISIN: US46267X1081 - Kurs: 2,780 $ (Nasdaq)

Chinesische Aktien befinden sich in einem dramatischen Ausverkauf. Am Freitag verzeichneten viele chinesische Papiere besonders heftige Kursverluste. Grund waren Spekulationen, dass viele chinesische Unternehmen vor einem Zwangs-Delisting in den USA stehen könnten, nachdem die US-Börsenaufsicht von fünf Unternehmen genaue Prüfberichte zu ihren Finanzen angefordert hatte. Die Struktur des Börsenlistings chinesischer Unternehmen steht seit längerer Zeit in der Kritik. Wegen rechtlicher Hürden sind die Anleger, die US-Papiere chinesischer Unternehmen halten, nicht direkt an den Unternehmen in China beteiligt, sondern an Offshore-Zweckgesellschaften. Sollte es tatsächlich zu einem Delisting solcher Konstruktionen in den USA kommen, dürfte das chinesische Aktien insgesamt schwer belasten, weil das Interesse ausländischer Anleger abnehmen könnte.

Besteht die Hoffnung auf eine Trendwende?

Der Ukraine-Krieg hat zudem die Aufmerksamkeit der Investoren für geopolitische Risiken erhöht, was chinesische Aktien zuletzt ebenfalls belastet hat. Mit Blick auf China steht dabei vor allem das Risiko eines chinesischen Einmarsches auf Taiwan im Fokus. Der demokratisch regierte Inselstaat wird von China als "abtrünnige Provinz" betrachtet. Außerdem haben in den vergangenen beiden Jahren verschiedene Regulierungsmaßnahmen der Regierung in Peking für Misstrauen bei Anlegern gesorgt. So wurde etwa der kommerzielle Bildungssektor, früher ein Milliardenmarkt in China, praktisch verboten. Der Fahrdienstleister Didi Global bekam nach seinem US-Börsengang im vergangenen Jahr rechtliche Probleme in China. Der Börsengang der Alibaba-Tochter Ant Group wurde Ende 2020 gleich ganz abgeblasen und Alibaba-Gründer Jack Ma verschwand vorübergehend aus dem Licht der Öffentlichkeit. Ganz aktuell belasten nun auch wieder Corona-Sorgen, nachdem in mehreren chinesischen Städten harte Lockdowns verhängt wurden, u.a. auch in der Wirtschaftsmetropole Shenzhen.

Im Folgenden finden Sie die charttechnische Einschätzung des Kollegen André Rain.

Was sagen die Charts?

Eine charttechnische Einschätzung ist inmitten des Crashs, den wir aktuell erleben, schwierig. Aus diesem Grund verzichte ich heute auf detaillierte Analysen und vor allem auf Prognosepfeile. Diese werden folgen, wenn sich die Lage am Markt beruhigt hat.

In den Charts sind die wichtigsten Auffangzonen dargestellt, sie können als Arbeitsskizzen gespeichert und weiter verfolgt werden. Antizyklische Aktionen erscheinen beim Erreichen ausgesuchter Unterstützungsmarken, insbesondere bei der Überschneidung mehrerer Unterstützungselemente (Kreuzunterstützungen) zunächst reizvoll. Allerdings muss an dieser Stelle auch auf das enorme Risiko hingewiesen werden, das sich einerseits aus der charttechnischen Übertreibungsphase (Crash!) ergibt und andererseits aus der extrem heiklen politischen Situation. Einstiege sollte deshalb wenn dann nur punktuell und unter sehr strengen Aspekten des Moneymanagements (kleine Positionsgröße!) erfolgen oder besser ganz bleibengelassen werden.

Korrekturen oder neue Bärenmärkte im Big Picture?

In den allermeisten Charts dominieren mittelfristige starke Abwärtstrends, die sich aktuell beschleunigen. Grundsätzlich bieten Crashphasen am Markt vor allem für langfristige Anleger Chancen, jedoch sollte momentan die politischen Situation und die oben geschilderten Gefahren berücksichtigt werden. Im langfristigen Kontext sehen wir bei vielen Werten auch nur schwungvolle Korrekturen größerer Rallybewegungen, welche die starken Rallybewegungen der vorangegangenen Jahre korrigieren.

Aus diesem Grund betrachten wir heute die Aktien in den Wochencharts (1 Kerze = 1 Woche). Dieser Blickwinkel relativiert bei einigen Aktien das Ausmaß des Crashs, da die übergeordneten Bullenmärkte für extreme Gewinne gesorgt hatten. Andere, vor allem jüngere Aktien, stürzen auf neue Allzeittiefs hinunter. Sortiert sind die Werte nach Bekanntheit und Beliebtheit hierzulande.

Alibaba

Alibaba ist eine der größten IT-Fimengruppen in China und betreibt unter anderem die B2B-Plattform Alibaba.com. Das IPO im Jahr 2014 an der NYSE gehört bis heute zu einem der größten Börsengänge aller Zeiten.

BYD

BYD (Akronym für „Build your dreams“) ist der weltgrößte Hersteller von Akkus und einer der größten Automobilproduzenten Chinas. Im Zukunftsmarkt Elektromobilität könnte das Unternehmen eine weltweit wichtige Rolle spielen.

Tencent

Tencent ist ein Internet-Gigant in China und gehört zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Das Unternehmen ist in vielen Geschäftsbereichen tätig und verfügt über viele Beteiligungen. Dazu gehören Soziale Netzwerke, Onlinemedien, Sofortnachrichtendienste, Gaming und einiges mehr.

Meldung von heute: "WSJ": Tencent droht möglicherweise Rekordgeldstrafe wegen Verstößen seiner Chat- und Bezahlplattform WeChat gegen Geldwäsche-Gesetze der Chinesischen Zentralbank. "Ein Bußgeld könnte mindestens Hunderte Millionen Yuan hoch sein, muss aber noch konkret benannt werden", wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet. / Quelle: Guidants News

Baidu

Baidu ist ein Suchmaschinen-Gigant, dessen Seite laut der Statistik von Alexa Internet mittlerweile zu den fünf weltweit am häufigsten aufgerufenen Websites zählt.

JD.com

JD.com ist ein chinesisches Internetunternehmen und Betreiber der gleichnamigen Online-Handelsplattform JD.com sowie für den globalen Markt der Seite joybuy.com.

Pinduoduo

Pinduoduo ist eine E-Commerce-Plattform, wo sich Nutzer zu Gruppenkäufen zusammenschließen, um günstigere Endpreise für die Produkte zu erzielen. Das Unternehmen gehörte im Jahr 2020 hinter Alibaba und JD.com zu den am schnellsten wachsenden E-Commerce-Firmen in China.

Geely

Geely ist einer der größten Automobil- und Motorradhersteller Chinas.

Nio

Nio ist ein 2014 gegründeter Hersteller von Elektrofahrzeugen. Die Aktie ist seit September 2018 an der New Yorker Börse gelistet.

Xpeng

Xpeng ist ein 2014 gegründeter Hersteller von Elektrofahrzeugen. Die Aktie ist seit August 2020 an der New Yorker Börse gelistet.

IQiyi

IQiyi ist Video-on-Demand-Anbieter aus Peking, der eine der größten Video-Websites in China betreibt. Die Aktie ist seit April 2018 an der Nasdaq gelistet.

Weibo

Weibo ist der größte chinesischen Mikroblogging-Dienst und gehört zur Sina Corporation, einem der größten Internetunternehmen Chinas.

Huya

Huya ist eine der größten Streaming-Plattform für Computerspiele in China.

Bilibili

Bilibili ist eine beliebte und schnell wachsende Video-Sharing-Website, die Comics, Anime, Filme und Spiele anbietet. Die Aktie ist seit März 2018 an der Nasdaq gelistet.

Niu

Niu ist im Bereich der Elektromobilität tätig und baut E-Scooter und E-Roller. Die Aktie ist seit Oktober 2018 an der Nasdaq gelistet.

ZTO Express

ZTO Express ist ein Logistikunternehmen aus Shanghai, das unter anderem mit Alibabas Logistikarm Cainiao Networks zusammenarbeitet.