Die General Electric-Aktie fiel am Montag zeitweise auf den tiefsten Stand seit Juli 2012, ein Großteil dieser Bewegung wurde jedoch mittlerweile wieder korrigiert.

Dennoch haben EMA50 und EMA200 ein mittelfristiges Verkaufssignal generiert.

So lange den Bullen kein Tagesschlusskurs oberhalb von 25,50$ gelingt, muss in den kommenden Tagen noch einmal mit einem Abdriften der Aktie in den Bereich 23,50 $ gerechnet werden.

Für ein Neuengagegement sollte aus technischer Sicht abgewartet werden, bis sich die Wogen geglättet haben und es wieder verlässliche Patterns gibt.

GENERAL-ELECTRIC-Chartbild-zerstört-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Tageschart