Die zuletzt abgesteckte Buy-Trigger-Marke bei 7,00 USD Ende April wurde in den vergangen Tagen nicht überschritten. Stattdessen durchbrach der Titel in der vergangenen Woche das März-Tief und markierte bei ein neues Mehrjahres bei 5,48 USD. Dieses Kursniveau wurde dreimal touchiert. In dieser Woche gab es nun ein großes Aufwärts-Gap mit anschließender Rally bis 6,48 USD. Soll man nach diesem Monster-Reversal einsteigen?

Es gibt mehrere Long-Varianten

Der sehr spekulative Anleger konnte nach einem Rücksetzer bis an die 6,00 USD-Marke direkt einsteigen. Ein Rücklauf unter das gestrige Tagestief, welches bei 5,74 USD lag sollte nicht mehr folgen. Zumindest sollte kein Tagesschlusskurs unter diesem Kursniveau stattfinden. Alternativ wartet man zumindest heute eine weitere bullisches Tageskerze ab, um dann kurz vor Handelsschluss einzusteigen, denn dann wäre der kurzfristige Abwärtstrend gebrochen. Aktuell steht die General-Electric-Aktie genau an dieser Widerstandslinie.

Die prozyklische Buy-Trigger-Marke bei 7,00 USD besteht weiterhin. Die Zielzonen liegen in diesem Fall bei 8,00 USD bzw. 9,00 USD.


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren


GENERAL-ELECTRIC-Spekulative-Trading-Idee-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
General Electric Co.