Eindeutige und vor allem „größere“ Trendbewegungen sucht man in der Generali Aktie bereits seit November 2013 vergebens. Vielmehr kam es hier um ca. 16,30 Euro zur Ausbildung einer Dreiecksformation, die im Juli dieses Jahres mit einem Abwärtsgap nach unten hin verlassen wurde. Damit liegt ein klarer bärischer Impuls von, der zudem in den vergangenen Tagen durch einen klassischen Pullback bestätigt werden konnte. Damit ist nun der Weg für weitere Verkäufe bis auf 14,65 – 13,77 Euro frei.

Innerhalb dieses bärischen Szenarios bleibt die Aktie idealerweise bereits unterhalb von ca. 16,00 Euro. Ein Kursanstieg über dieses Niveau würde dazu führen, die Abwärtsziele nochmals auf den Prüfstand stellen zu müssen.

GENERALI-Das-tut-weh-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Assicurazioni Generali SpA