In der letzten Woche in der Aktie des italienischen Versicherungskonzerns Generali ein klassisches Verkaufssignal. Ein Ausbruch aus einem mittelfristigen Dreieck nach unten. Die Spanne des Dreiecks muss nun als Kursziel nach unten an das Ausbruchsniveau abgetragen werden. Ein Fall in Richtung der nächsten Unterstützung bei ca. 14,57 Euro wäre damit für die kommenden Wochen zu erwarten. Nur eine zügige Erholung mit einem klaren Re-Break in das Dreieck hinein würde hier eine Entspannung darstellen und das negative Szenario negieren.

Wochenkerzen - Generali

GENERALI-Hier-hilft-nur-ein-Fehlsignal-Chartanalyse-Stefan-Salomon-GodmodeTrader.de-1
generali weekly

Mit Ausbruch aus einem Dreieck und mit Break der Unterstützung bei 15,44 Euro muss mit weiter fallenden Kursen in Richtung 14,57 Euro gerechnet werden. Erste Entspannung erst über 16 Euro per Weekly-Close – Erholungen bis dahin dürften eher verkauft werden.

Viel Erfolg - Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst GodmodeTrader.de