• Gerresheimer AG - Kürzel: GXI - ISIN: DE000A0LD6E6
    Kursstand: 55,13 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Gerresheimer AG - WKN: A0LD6E - ISIN: DE000A0LD6E6 - Kurs: 55,13 € (XETRA)

Es gibt nicht viele deutsche Aktien, die das V-Reversal im US Markt so mitgehen konnten, wie die Gerresheimer Aktie. Die meisten hinken neuen Jahres- oder gar Allzeithochs deutlich hinterher. Aber immerhin Gerresheimer hat es geschafft, ausgehend von der Unterstützung bei 49,42 Euro direkt wieder durchzustarten. Angesichts dieser Dynamik verwundert es nicht, wenn sich die Käufer jetzt eine kleine Auszeit nehmen und den überkauften Markt abbauen. Anschließend sollte es jedoch weiter in Richtung Norden gehen, wobei mittelfristige Gewinne bis in den 60-Euro-Bereich möglich sind.

Schwieriger wird es jedoch bei der Frage, wie weit die angesprochene Korrektur laufen könnte. Was Investoren zunächst freute, nämlich dass die Aktie zuletzt so dynamisch stieg, fällt diesen jetzt bei der Frage: wohin mit den Stopps, auf die Füße. Erste Unterstützung erhält die Aktie bereits bei ca. 54,00 Euro, aber selbst ein Bruch dieser Marke wäre für den laufenden Aufwärtstrend noch unproblematisch. Das 61iger Retracement der letzten Kaufwelle bei ca. 51,76 stellt da schon eine interessantere Hausnummer dar. Dieses sollte möglichst auch im Rahmen eines überschießenden Pullbacks nicht mehr nachhaltig durchbrochen werden. Damit haben wir das „Maximalpotential“ für eine Korrektur abgesteckt. Eine Pflicht dieses Potential auszuschöpfen, besteht nicht. Im Gegenteil. Je früher die Bullen zurückkehren, desto besser für den Trend.