Gerry Weber WKN: 330410 ISIN: DE0003304101

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 32,99 Euro

    Nach rund einem halben Jahr der Konsolidierung könnte die Aktie von Gerry Weber diese Durststrecke endlich hinter sich lassen. Der Grundstein für eine neue Aufwärtsbewegung könnte heute gelegt worden sein. So eröffnete der MDAX-TItel infolge einer Gewinnwarnung zunächst sehr schwach. Sofort fanden sich aber Käufer und hievten die Aktie im Tagesverlauf immer weiter in die Höhe. Dadurch ergibt sich eine große weiße Tageskerze mit starkem Umkehrcharakter, welche dadurch sehr bullish zu interpretieren ist.

    DIe Ausbildung eines Doppelbodens im Bereich der Unterstützungszone um 30,00 Euro ist denkbar. Kurzfristig hätte die Aktie noch Platz bis zum 50,0%-Retracement über die Abwärtsstrecke von Dezember 2012 bis April 2013 bei 34,72 Euro. Die Triggerlinie für den Doppelboden bei 36,00 Euro stellt indes das große Erholungsziel dar. Denn knapp darunter befindet sich auch das richtungsweisende 61,8%-Fibonacci-Retracement. Knacken die Bullen die 36,00-Euro-Marke nachhaltig, dürften sie das bisherige Allzeithoch bei 39,40 Euro ins Visier nehmen. Unterhalb von 30,00 Euro wären die bullishen Ambitionen allerdings zu verwerfen. Daher bieten sich unter dieser Marke Absicherungen für Long-Positionen an.

    Kursverlauf vom 03.10.2012 bis 14.06.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.