Zum Zeitpunkt der letzten Chartbesprechung stand die GFT-Aktie bei 7,30 EUR. Es wurden mögliche Kursziele bei 9,00 EUR und bei 10,50 EUR genannt. Dieses Setup war allerdings sehr spekulativ. Doch man konnte dieses Szenario bereits im Juni antizipieren, falls die 6,00 EUR-Marke nicht nachhaltig unterschritten wird. Genau an diese Prognose hielt sich der Titel. In dieser Woche kann man nun die Ernte einfahren oder soll man noch warten?

Teilverkäufe bei rund 10,00 EUR definitiv sinnvoll

WERBUNG

Wer direkt nach der letzten Chartbesprechung kaufte, sitzt aktuell auf Gewinnen von rund 40 Prozent oder rund 2,8 EUR pro Aktie. Das Risiko betrug rund 1,10 EUR pro Anteilschein. Daher sollte man nun einen Teilverkauf tätigen, um sein Risiko komplett aus dem Markt zu nehmen. Die Restposition kann auf Einstand abgesichert werden.

Alternativ könnte man auch an der 10,00 EUR-Marke einen Komplettverkauf vornehmen, um eventuell später bei rund 8,50 EUR diese Position zurückzukaufen. Dieses Unterstützungsniveau würde sich nach einer Korrektur zum Wieder-Einstieg anbieten.


Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive: Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!


Gewinne-von-knapp-40-Prozent-realisieren-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
GFT Technologies SE

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren