Auf kurzfristiger Ebene lässt sich in GFT Technologies eine zunehmend bullische Basis ausmachen. Nach dem Tief bei 10,82 EUR am 10. November ist man um eine Erholung bemüht und hält sich seit Tagen weiter über dem bisherigen Tief. Kleinere Angriffe der Bären konnten dabei bereits niedergerungen werden.

Das Problem bei dieser Aussage ist jedoch das Potential möglicher Aufwärtsbewegungen. Auch wenn es Argumente gibt, dass die Kurse über 12,62 EUR ausbrechen könnten, bleibt das Problem, dass die Kaufwelle seit Mitte November nur eine Erholung im Bärenmarkt ist. Dies wäre nicht das erste Mal, wie die Kaufwelle im Juli zeigt. Insofern müssen Anleger selbst bei einem Ausbruch über 12,62 EUR auf der Hut bleiben. Die nächsten Widerstände liegen bei 13,20 und 14,40 EUR.

Jetzt neu: Aktien- & Tradingdepot! Seien Sie von Anfang an dabei! Folgen Sie mir auf Guidants!

GFT-Erholung-hat-noch-Chancen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
GFT Technologies SE