ANZEIGE

Wegen schlechten Unternehmensmeldungen kamen die Aktien des Technologieunternehmens in den letzten Wochen und Monaten stark unter Druck. Das Jahrestief wurde am 10. November bei 10,82 EUR markiert. Die nachfolgende erste Erholungsbewegung endete bei 12,62 EUR. Gestern versuchten dann die Bären noch einmal das Jahrestief zu erreichen, doch die bärischen Marktteilnehmer wurden von den Bullen ausgekontert, denn es wurde eine Doji/Hammer mit einer langen Lunte ausgebildet.

Heute wird diese Umkehrkerze mit steigenden Kursen bestätigt. Im Idealfall kann nun das Wertpapier auf 14,40 EUR ansteigen. Eventuell wäre auch ein Rebound bis 15,40 EUR denkbar.


GFT Technologies SE