Mit einem Fehlausbruch aus einer mehrmonatigen Dreieckskonsolidierung nach unten startete in Gildemeister am 05. September ein neuer Aufwärtstrend. Dabei gaben die Käufer ordentlich Gas und sämtliche Widerstände wurden im ersten Anlauf durchbrochen. Dies impliziert einerseits eine hohe Stärke der Käufer, führte die Aktie andererseits aber kurzfristig auch in den überkauften Bereich.

Im Fazit muss so festgehalten werden, dass die Aktie auf Sicht der nächsten Wochen durchaus weiteres Aufwärtspotential bis in den Bereich von 23,10 – 23,64 Euro hat, dieser Zielbereich jedoch sowohl direkt, als auch mit einer vorgelagerten ausgedehnteren Korrektur abgearbeitet wird. Insofern muss der Aktie ausreichend Spielraum eingeräumt werden.

Kursverlauf vom 06.03.2013 bis 02.10.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Gildemeister-Neue-Hochs-sind-zu-erwarten-aber-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1