Vor allem die europäischen Aktienmärkte schieben sich zäh seitwärts weiter, zeigen dabei aber relative Stärke gegenüber dem US Markt. Angesichts der bisher ungelösten US Haushaltsprobleme kann es aber auch an den europäischen Börsen noch volatiler werden. Aus diesem Grund wurde die Teilabsicherung auf den DAX aufrechterhalten, welche die insgesamt bestehende Long-Positionierung für den Fall eines stärkeren Einbruchs absichern soll.

Die Longpositionen haben im Gegenzug ebenfalls unverändert Bestand. Hier zeigen sich vor allem die Positionen auf ThyssenKrupp sowie E.ON kurzfristig stark. Letztere bewegen sich nun in eine mögliche zweite größere Erholung, was kurzfristig weiteres deutliches Potenzial versprechen würde. K+S rutschte hingegen noch einmal deutlicher zurück, besitzt aber ebenfalls die Chance einer zweiten größeren Erholungsbewegung. Stark präsentieren sich dann aber auch vor allem die laufenden Positionen auf Apple und Facebook, welche von der Schwäche des US Marktes insgesamt derzeit nicht belastet werden.

Nachfolgend abgebildet ist der Kursverlauf des Fonds an einer der Regionalbörsen. Zu beachten ist, dass dieser Kurs über die MarketMaker der Börse festgesetzt wird. Der offizielle Fondskurs der Fondsgesellschaft wurde per 04.10.2013 auf 106,20 Euro festgelegt.

[Link "http://www.godmode-trader.de/fonds" auf http/... nicht mehr verfügbar]

Godmode-Fonds-Sicherheit-geht-kurzfristig-vor-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1