Die Positionierung innerhalb des Fonds blieb zuletzt relativ unverändert und dabei auch weiter diversifiziert. Es wurden aber in die Rally hinein teilweise weitere Gewinne gesichert und zuletzt auch die Absicherungsposition wieder ausgebaut.

Dabei kam es zu einem Verkauf der Position auf Apple vor dem Quartalsbericht zur Gewinnsicherung. Ebenso wurde bereits ein Teil der schon seit längerer Zeit laufenden Position auf TUI AG geschlossen und die Longpositionierung im Nikkei abgebaut. Die im Zuge der US Haushaltskrise noch verbliebene Absicherungsposition auf der Shortseite hat in den vergangenen Wochen aufgehalten, ist aber noch aktiv. Darüber hinaus wird hier das Delta geringer, so dass der belastende Effekt im Falle einer Fortsetzung der Rally dann aber weiter abnimmt. Bei längerer Laufzeit wurde die Absicherung noch leicht ausgebaut, so dass im Falle eines Rücklaufs des Marktes ein erheblicher Puffer gegeben ist.

Die Positionierung innerhalb des japanischen Marktes bleibt insgesamt erhalten, ist nun aber wieder auf Einzeltitel beschränkt nachdem eine Indexposition zur Gewinnsicherung geschlossen wurde. Insbesondere hier bieten sich basierend auf der engen Konsolidierung der vergangenen Monate durchaus noch erhebliche Möglichkeiten nachdem der im Herbst 2012 gestartete Anstieg dort umfassend auskorrigiert wurde.

Kurzfristig werden nun, je nach Marktumfeld, weitere Positionen zur Gewinnsicherung aufgelöst um den Cashanteil zu erhöhen. Das Risiko der Gesamtpositionierung ist gegenüber einem Rücklauf des Marktes aber aktuell bereits begrenzt.

Nachfolgend abgebildet ist der Kursverlauf des Fonds an einer der Regionalbörsen. Zu beachten ist, dass dieser Kurs über die MarketMaker der Börse festgesetzt wird. Der offizielle Fondskurs der Fondsgesellschaft wurde per 28.10.2013 auf 107,97 Euro festgelegt.

[Link "http://www.godmode-trader.de/fonds" auf http/... nicht mehr verfügbar]

Godmode-Fonds-Zwischengewinne-werden-gesichert-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1