• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.297,250 $/Unze
ANZEIGE

Gastbeitrag des Guidants-Experten Till Kleinlein

Gestern klopfte Gold zum wiederholten Male an die 1.300 Dollar-Marke an, holte sich aber an besagter Stelle erneut eine blutige Nase ab. Dennoch: Gelingt es die runde Kursmarke zu überwinden, möchte ich eine erste kleine Long-Position aufbauen. Sofern dann die nächste Kurshürde um 1.308/09 US-Dollar je Feinunze genommen werden kann, bin ich bereit, die Position weiter auszubauen. Auf ernsthaften Widerstand trifft Gold dann erst wieder bei 1.325 US-Dollar.

GOLD-aktuell-Einstieg-geplant-Chartanalyse-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-1

Solange die mittelfristige Aufwärtstrendlinie (grüne Linie) verteidigt wird, bleibe ich für Gold optimistisch und solange ist dann auch das Erreichen der Jahresbestleistungen um 1.360 US-Dollar mein erklärtes Minimum-Kursziel für die zweite Jahreshälfte. Dieses Long-Szenario verliert seine Gültigkeit, sofern die mittelfristige Aufwärtstrendlinie nach unten verlassen wird.

GOLD-aktuell-Einstieg-geplant-Chartanalyse-GodmodeTrader-Team-GodmodeTrader.de-2

Trump stärkt die Krisen-Währung

Ungern beziehe ich die Politik mit in Trading-Ideen mit ein, bei Gold, der Krisen-Währung schlechthin, muss dies aber leider sein. Sollte der G7-Gipfel harmonisch verlaufen, fällt ein Kaufargument für Gold der demonstrativen Geschlossenheit zum Opfer. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Alleingang von Donald Trump, gerade in Handelsfragen. Damit würde dann auch die ohnehin gute charttechnische Lage durch einen Zwist zwischen USA und Europa weiter verbessert werden.

Mittelfristige Tendenz Gold (in US-Dollar): seitwärts/ aufwärts

Widerstände: 1.308/1.309, 1.325, 1.338

Unterstützungen: 1.300, 1.290, 1.280

Am Freitag können Sie mir ab 8.30 Uhr (bis 11 Uhr) beim Traden über die Schulter blicken. Sie sind herzlich zum Live-Trading-Webinar eingeladen!