• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.272,450 $/Unze

​Intraday Widerstände: 1.290 + 1.301 + 1.326

Intraday Unterstützungen: 1.265 + 1.236 + 1.210

ANZEIGE

Rückblick: Nach dem Rückfall unter die Unterstützung bei 1.326 USD brach der Goldpreis im Februar deutlich ein und konnte sich erst an der Unterstützung bei 1.276 USD stabilisieren. Gleichzeitig wurde damit auch der Aufwärtstrend der Vormonate beendet und eine neue Korrekturphase etabliert. In den folgenden Wochen setzte der Wert in einer volatilen Korrektur an die Supportmarke bei 1.265 USD zurück, konnte diese jedoch zunächst verteidigen. Die leichte Erholung der Vorwoche scheiterte jedoch an der Hürde bei 1.290 USD und so sehen sich die Bullen jetzt wieder der 1.265 USD-Marke gegenüber.

Charttechnischer Ausblick: Bei einem Bruch dieser zentralen Unterstützung wäre zugleich auch eine übergeordnete Aufwärtstrendlinie unterschritten und eine Stoploss-Welle bis 1.250 USD und darunter auf 1.236 USD zu erwarten. Auf diesem Niveau könnte sich der Goldpreis wieder erholen. Sollte die Unterstützung dagegen ebenfalls unterschritten werden, stünde eine Ausweitung der Verkaufswelle bis an den Bereich um 1.210 USD an.

Ein Anstieg über 1.276 USD würde den Wert dagegen kurz stabilisieren und bis 1.290 USD steigen lassen. Doch erst über dieser Marke wäre die erste wichtige Hürde für die Bullen genommen und eine Erholung bis 1.301 USD die Folge. Darüber wäre das vorläufige Ende der Abwärtsphase eingeläutet und ein mittelfristiger Anstieg bis 1.346 USD zu erwarten.

GOLD-Bullen-auf-dem-Drahtseil-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Gold Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen und den großen Indizes.

Lesen Sie hier, wie Sie mir und anderen Guidants-Experten folgen können.