Intraday Widerstände: 1.265,07 + 1.300,00 + 1.324,00 / 1.330,00 + 1.380,00 + 1.423,00

    Intraday Unterstützungen: 1.220,00 + 1.211,00 + 1.179,83 + 1.155,00

    Rückblick: Der Goldpreis setzte seine steile Abwärtsbewegung in den vergangenen Tagen nach dem Bruch der $1.265,00-Marke fort und fiel bis zum anvisierten ersten Kursziel bei $1.220,00 ab. Diese Marke nutzten die Bullen im gestrigen Handel für einen kurzfristigen Konter.

    Charttechnischer Ausblick: Die laufende Erholung könnte lediglich einen bärischen Pullback an die $1.265,07-Marke darstellen und der Abwärtstrend sich nach dem Erreichen dieser Hürde direkt fortsetzen. Im Anschluss dürfte Gold erneut bis $1.220,00 und darunter bereits bis $1.179,83 einbrechen.

    Doch selbst ein Anstieg über die $1.265,07-Marke würde nur kurzzeitig zu einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis $1.285,27 und $1.300,00 führen. Bereits auf diesem Niveau könnten die Bären einen weiteren Kursrutsch auslösen. Erst ein Ausbruch über $1.300,00 hätte eine signifikante Erholung bis $1.330,00 zur Folge.

    Kursverlauf vom 12.11.2013 bis 26.11.2013 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Stunde)

    Gold-Eine-Schwalbe-macht-noch-keinen-Sommer-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1

    Kursverlauf vom 27.06.2013 bis 26.11.2013 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Tag)

    Gold-Eine-Schwalbe-macht-noch-keinen-Sommer-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2

    P.S. Verlassen Sie sich an der Börse auf Ihr Glück? Entdecken Sie lieber unseren neuen Einsteiger- & Wissensbereich. Dort finden Börsen-, Charttechnik- und Trading-Einsteiger sowie alle, die ihr Wissen vertiefen wollen, wichtige Grundlagen und Hintergründe. Überzeugen Sie sich selbst. Hier klicken!