• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Kursstand: 1.094,25 $/Unze (Deutsche Bank Indikation) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Gold in Euro - Kürzel: XAUEUR - ISIN:
    Kursstand: 1.001,06 € (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Gold - WKN: 965515 - ISIN: XC0009655157 - Kurs: 1.094,25 $/Unze (Deutsche Bank Indikation)
  • Gold in Euro - Kurs: 1.001,06 € (FOREX)

Aus rein charttechnischer Sicht ist meiner Ansicht nach die These valide, länger währende Kursbewegungen als bloße Ausdehnung vergangener Impulse zu betrachten.

Auf das Gold gemünzt könnte man die These vertreten, dass der nunmehr 996 Handelstage andauernde Bärenmarkt beim Gold ebenfalls diesem Muster folgt.

Der den Bärenmarkt auslösende Impuls fand demnach zwischen dem 23. und 25. August statt. In dieser Zeit bewegte sich der original Gold-Spot-Kurs vom Hoch zum Tief wie folgt:

​Hoch 23.8.2011 = 1912,29
Tief 25.8.2011 = 1703,10
Differenz = 209,19

Unser Impuls für den Bärenmarkt beim Gold ist also 209,19 USD groß. 0% des Impulses lag bei 1912,29, 100% des Impulses bei 1703,10.

Nun gibt es nach meiner Erfahrung folgende relevante Fibonacci-Extensionslevels: 161,8%, 200%, 261,8% und 423,6%.

Die 161,8% Extension liegt bei 1573,82. Sie war gut zwei Jahre lang eine Unterstützung.

Die 200% Extension liegt bei 1493,91. Sie wurde nie ganz erreicht, lag aber inmitten des Rückgangs um 17% von 8. April bis 16. April 2013.

Die 261,8% Extension liegt bei 1364,63. Sie war von April bis Juni 2013 eine Unterstützung, und wurde anschließend zum Widerstand.

Die 423,6% Extension liegt bei 1026,16. Streichen Sie diesen Wert dick in Ihren Charts an.