• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.511,100 $/oz.

https://www.youtube.com/watch?v=ccc9IoBaas0

WERBUNG

Der Goldpreis hatte durch den Ausbruch über die mehrjährige Widerstandslinie (rot gestichelt) bei 1.350 USD ein mittelfristiges Kaufsignal ausgelöst. Dieses konnte sich schön nach oben entfalten. Vergleichen Sie den aktuellen Chart mit denen der Analyse vom 17. Juni. Die Zielmarke bei 1.530 USD ist erreicht. Die Wahrscheinlichkeit ist ab jetzt deutlich erhöht, dass der Goldpreis volatil auspendelt. Zeitweise kann das auch deutliche Rücksetzer bedeuten.

25.600 aktive Anleger folgen meinen täglichen Ausführungen auf Guidants:

Bitte hier klicken.

GOLD-fährt-sich-an-dem-Widerstandsbollwerk-bei-1-530-USD-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold-w2

GOLD im Big Picture - Eigentlich bullisch

17. Jun 2019 um 15:33

Chart1: Das mittelfristige Projektionsziel aus dem mehrmonatigen bullischen Keil, der mit den schwarz gestrichelten Trendlinien markiert ist, liegt bei 1.416 USD. Allerdings kreuzt bei 1.350 USD die mehrjährige Widerstandslinie (rot gestrichelt), an der Gold am Freitag nach unten abgeprallt ist. Steigt der Goldpreis über 1.359 USD, triggert das ein Kaufsignal mit Ziel 1.416 USD. Unter 1.359 USD ist die Lage jetzt tricky, weil es durchaus sein kann, dass besagte Widerstandslinie die Bullen plattmacht.

Chart2: Ein überzeugender Anstieg über 1.350 USD würde diese zähe (rot gstrichelte) Widerstandslinie seit dem Jahr 2013 aus dem Markt nehmen. Diese Trendlinie steht für die Kraft der Bären, der Verkäufer. Wenn sie überwunden werden kann, zeigt das, dass die Bullen endlich wieder auf der Wiese auftauchen und Radau machen. Die nächste vergleichbar starke Widerstandslinie liegt dann erst bei 1.530 USD im Markt!

Ich rekapituliere: Steigt der Goldpreis über 1.359 USD an, generiert dies ein mittelfristiges Kaufsignal in Richtung 1.416 USD. Sollte der Bereich von 1.416 USD erreicht werden, muss mit einer Korrektur und einem Auspendeln des Kursgeschehens gerechnet werden! Durch den Anstieg über 1.350 USD hätte sich der Goldpreis aber den Weg in Richtung 1.530 USD freigekämpft.

GOLD-im-Big-Picture-Eigentlich-bullisch-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold
GOLD-im-Big-Picture-Eigentlich-bullisch-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Gold-w

Sie möchten wissen, wohin die Reise bei DAX, Dow Jones, Öl, Bitcoin, Gold und Co. geht? Erfahren Sie dies und vieles mehr beim After Business Meeting powered by IG und GodmodeTrader in der Börse München! Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Fragen am 29.10.2019 zwischen 17:30 Uhr und 21:30 Uhr direkt an Harald Weygand oder Salah-Eddine Bouhmidi von IG.Melden Sie sich jetzt an!