• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.417,650 $/Unze
WERBUNG

Chart1: Maßgeblich ist der eindeutig signifikante Ausbruch über die mehrjährige (rot gestrichelt dargestellte) Widerstandslinie bei 1.350 USD. Das ist aus charttechnischer Sicht ein echter Paukenschlag. Die volatile, phasenweise nervtötend dynamiklose Seitwärtskorrekturphase seit 2013 gehört der Vergangenheit an. Die erste Projektionszielzone liegt bei 1.416-1.452 USD. Tatsächlich beginnt der Kurs ausgehend von diesem Widerstandsband zu korrigieren. Zunächst dürfte der Goldpreis weiter auspendeln. Anschließend wartet aber eine weitere mittelfristige Zielprojektion bei 1.509 USD. Hintergrund des Goldpreisanstiegs ist der Markt, der eine lockerere US Geldpolitik einpreist. An den Terminmärkten werden mehrere US Leitzinssenkungen eingepreist. Die Federal Reserve dürfte also wieder ihre Geldschleusen öffnen. Die Frage ist allerdings die, ob sie es tatsächlich so aggressiv umsetzt, wie es der Markt einpreist. Wenn nicht, würde das temporär Rückschläge für den Goldpreis bedeuten.

Chart2: Heute hat sich eine Shooting Star Tageskerze ausgebildet. Sie kündigt ab morgen wieder einknickende Kurse an.

24.873 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Es lohnt sich, schaut vorbei. Wir machen dort viel. Heute gab es Posts zu DAX, Henkel, Deutscher Bank, Hardcore Vitali, Bitcoin, Imperial Brands, Nordex und US Biotechsektor.

Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

GOLD-im-Big-Picture-Bullisch-kurzfristig-allerdings-tricky-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold

Wer möchte, kann mir gerne auch auf Facebook folgen: https://www.facebook.com/harald.weygand/

Mal angenommen, der Goldpreis steigt wider Erwarten in die heutige Shooting Starkerze ab morgen hinein, dann wäre das ein Indiz dafür, dass die Korrektur bereit zuende sein und der Aufwärtstrend sich direkt weiter in Richtung 1.509 USD dortsetzen könnte.

GOLD-im-Big-Picture-Bullisch-kurzfristig-allerdings-tricky-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Goldf5

GOLD im Big Picture - Eigentlich bullisch

17.06.2019 - 15:33 Uhr

Chart1: Das mittelfristige Projektionsziel aus dem mehrmonatigen bullischen Keil, der mit den schwarz gestrichelten Trendlinien markiert ist, liegt bei 1.416 USD. Allerdings kreuzt bei 1.350 USD die mehrjährige Widerstandslinie (rot gestrichelt), an der Gold am Freitag nach unten abgeprallt ist. Steigt der Goldpreis über 1.359 USD, triggert das ein Kaufsignal mit Ziel 1.416 USD. Unter 1.359 USD ist die Lage jetzt tricky, weil es durchaus sein kann, dass besagte Widerstandslinie die Bullen plattmacht.

Chart2: Ein überzeugender Anstieg über 1.350 USD würde diese zähe (rot gstrichelte) Widerstandslinie seit dem Jahr 2013 aus dem Markt nehmen. Diese Trendlinie steht für die Kraft der Bären, der Verkäufer. Wenn sie überwunden werden kann, zeigt das, dass die Bullen endlich wieder auf der Wiese auftauchen und Radau machen. Die nächste vergleichbar starke Widerstandslinie liegt dann erst bei 1.530 USD im Markt!

Ich rekapituliere: Steigt der Goldpreis über 1.359 USD an, generiert dies ein mittelfristiges Kaufsignal in Richtung 1.416 USD. Sollte der Bereich von 1.416 USD erreicht werden, muss mit einer Korrektur und einem Auspendeln des Kursgeschehens gerechnet werden! Durch den Anstieg über 1.350 USD hätte sich der Goldpreis aber den Weg in Richtung 1.530 USD freigekämpft.

GOLD-im-Big-Picture-Eigentlich-bullisch-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold
GOLD-im-Big-Picture-Eigentlich-bullisch-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Gold-w

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!