• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.256,08 $/Unze

Um sich einen schnellen Blick über die Positionierung großer Marktteilnehmer zu verschaffen, kann der Commitment of Traders Report (CoT) hilfreich sein. Dieser Report erscheint regelmäßig zum Ende einer Börsenwoche am Freitagabend um 21.30 Uhr unserer Zeit. Anzeigepflichtige Marktteilnehmer melden hierbei einer US-amerikanischen Kontrollbehörde Angaben über deren Handelspositionen in Form des aktuellen Open Interest. Damit lassen sich Aussagen über die Positionierung „großer“ Akteure vor allem an der COMEX (hier werden u.a. Edelmetall-Futures gehandelt) erahnen.

Im Markt selbst aktiv sind Großbanken, die im eigenen oder Kundenauftrag (spekulativ) handeln, Rohstoffhändler- und verarbeiter die sich im Terminmarkt gegen Kursschwankungen absichern oder auch die Notenbanken und Regierungen die im zinssensitiven Markt agieren oder Sicherheitsbestände zu- und ablegen.

Gold-im-Fokus-Die-Profis-erwarten-eine-Rally-Chartanalyse-Christian-Stern-GodmodeTrader.de-1

Im Bereich der Großbanken ist vor allem JP Morgan Chase & Co. ein echter „Big-Player“ – auch deren Aktivitäten spiegelt der CoT-Report wieder. In der Grafik sind offenen US-Terminmarktpositionen dargestellt.

Auch die sogenannten "Gold-Bugs" sehen eine Rally für das Jahr 2014 voraus.

Wir blicken zunächst auf die Nettopositionierung der „Commercials“ – diese Akteure haben ein natürliches Interesse in der Preisentwicklung des Goldes und nutzen die Terminmärkte vor allem zum absichern („hedging“). Im Markt geht man allgemein davon aus, dass die „Commercials“ aufgrund ihres originären Geschäfts über die besten Informationen verfügen und daher mit Masse gut positioniert sein sollten. Die eingeschlagene Richtung dieser Händlergruppe wird daher oftmals vom Preis nachgebildet.

Gold-im-Fokus-Die-Profis-erwarten-eine-Rally-Chartanalyse-Christian-Stern-GodmodeTrader.de-2

Im Bild sehen wir ein Extrem im Blick auf die Positionen der „Commercials“ der letzten drei Handelsjahre. Die Indikation (blau) ist dabei spiegelbildlich zu interpretieren und lässt eine Bodenbildung mit Preissteigerungen zu.

Gold-im-Fokus-Die-Profis-erwarten-eine-Rally-Chartanalyse-Christian-Stern-GodmodeTrader.de-3

Auch die Aktionen der großen Spekulanten („Large Specs“) sprechen für eine Bodenbildung im Chart – sie beginnen zu kaufen und die Indikation (grün) setzt sich von den Dreijahrestiefs ab.

Aus Sicht der Charttechnik konnte der Goldpreis einen doppelten Boden im Bereich der 1.200-$-Marke ausbilden. Damit besteht eine Chance auf Erholung. Auch das Marktprofil würde einen Verbleib in den effizienten Marktzonen oberhalb dieser Unterstützung favorisieren.

Gold-im-Fokus-Die-Profis-erwarten-eine-Rally-Chartanalyse-Christian-Stern-GodmodeTrader.de-4

Gold (Spotmarkt in $) im Wochenchart mit dem Marktprofil im Berichtszeitraum 15.11.2009 bis 06.02.2014.

Gold-im-Fokus-Die-Profis-erwarten-eine-Rally-Chartanalyse-Christian-Stern-GodmodeTrader.de-5