• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.312,850 $/Unze

Gold ist ein Edelmetall, das die Menschheit schon seit Jahrtausenden fasziniert. Schon die alten Ägypter produzierten beispielsweise Totenmasken aus diesem Metall. Die Totenmaske Tutanchamuns ist eines der berühmtesten Beispiele dafür. Diese Faszination hat auch heute kaum nachgelassen. Gold war allerdings auch immer wieder gerade in Krisenzeiten eine Wertanlage. Wie es um diese Wertanlage aus charttechnischer Sicht aktuell bestellt ist, soll im Folgenden untersucht werden.

WERBUNG

Nach einer jahrelangen Rally erreichte Gold im September 2011 ein Hoch bei 1.920,10 USD. Anschließend stürzte das Edelmetall bis Juni 2013 deutlich ab und fiel auf 1.187,80 USD zurück. Zwar war damit noch kein tragfähiger Boden gefunden, denn Gold fiel bis Dezember 2015 noch auf ein Tief bei 1.047,93 USD zurück. Aber das Tempo der Abwärtsbewegung ließ in dieser Zeit bereits deutlich nach.

Seit Dezember 2015 befindet sich Gold bereits wieder in einer Aufwärtsbewegung. Der erste Ausbruchsversuch über den Abwärtstrend seit September 2011 misslang zwar noch, aber im Dezember 2017 kam es zu einem zweiten Versuch. Seitdem schloss Gold jede Woche über diesem Abwärtstrend. In der Spitze kletterte es auf ein Hoch bei 1.366,14 USD. Seitdem bewegt Gold sich in einer Range zwischen 1.366,14 USD und 1.302,91 USD seitwärts.

Die komplette Bewegung seit Juni 2013 lässt sich als Versuch einer großen Bodenbildung interpretieren. Der Anstieg Anfang des Jahres führte das Edelmetall an den entscheidenden Widerstandsbereich zwischen 1.365,89 USD und 1.381,10 USD. Die Seitwärtsbewegung in diesem Jahr lässt sich als Druckaufbau vor einem Ausbruch interpretieren. Innerhalb dieser Seitwärtsbewegung fiel Gold zuletzt etwas zurück und notiert aktuell fast auf der unteren Begrenzung dieser Bewegung.

Gold befindet sich in einer ganz wichtigen Phase. Es zeigen sich eine Menge bullischer Aspekte im langfristigen Chartbild. Allerdings und das ist das Entscheidende fehlen noch die Ausbrüche. Denn erst damit käme es zu starken Kaufsignalen. Im kurzfristigen Bereich bietet sich aktuell für Longtrades ein gutes Chance/Risiko-Verhältnis. Ein Anstieg in Richtung 1.366 USD erscheint kurzfristig möglich. Sollte der Abschluss der Bodenbildung tatsächlich gelingen und Gold über 1.381,10 USD ausbrechen, dann und auch wirklich erst dann, ergäbe sich Potenzial für eine mehrjährige Rally mit Zielen bei 1.484 und 1.586 USD. Sogar Kursgewinne bis etwas über 1.800 USD wären dann möglich.

Sollte Gold allerdings dynamisch und stabil unter 1.302,91 USD abfallen, dann hätte sich an einem wichtigen Widerstandsbereich eine mehrmonatige Topformation ausgebildet. Abgaben in Richtung 1.242,60 USD wären im ersten Schritt zu erwarten.

GOLD-Steht-der-nächste-Goldrausch-an-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Gold-Chartanalyse (Monatschart - 1 Kerze=1 Monat)