• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.156,10 $/Unze
  • Agnico Eagle Mines Ltd. - Kürzel: AE9 - ISIN: CA0084741085
    Börse: NYSE / Kursstand: 25,51 €

Die Aktienmärkte haben sich in den vergangenen Wochen klar erholt, um pünktlich im Oktober einen Aufwärtsimpuls zu starten. Dennoch muss nicht zwingend von großen Böden ausgegangen werden. Die Ansätze sind zwar klar gegeben, auch saisonal würde es passen, neue Hochs sollten aber allzu schnell nicht eingeplant werden. Dies bedeutet aber nicht, dass der Anstieg nicht gehandelt werden kann. Darüber hinaus bieten sich noch weitere Chancen, vor allem bei einem Blick auf den Goldsektor.

Der Goldpreis schob sich in der ersten Jahreshälfte seitwärts voran, um mit dem Rückfall unter 1.143-1.168 $ im Sommer einen Sell-Off einzuleiten. Bis 1.077 $ ging es dann nur weiter abwärts, bevor eine erste starke Gegenbewegung an die 1.168 $ eingeleitet wurde. Gold hat sich seitdem wieder beruhigt, scheiterte aber in den Vorwochen mit einem Fehlausbruch am mittelfristigen Abwärtstrend. Dies zog keinen starken Abverkauf mehr nach sich, sodass nun ein weiterer Ausbruchsversuch angelaufen ist. Nachdem gestern noch ein Pullback auf den gebrochenen Abwärtstrend erfolgreich abgeschlossen wurde, ist nun ein Folgeanstieg bis in den Bereich der 1.168 $ nochmals drin.

Die 1.168 $ stellen dann mit dem EMA 200 (rot) eine mittelfristig sehr wichtige Hürde dar. Der Ausbruch darüber könnte Potenzial bis 1.223 $ bieten, bleibt jedoch abzuwarten. Es muss einkalkuliert werden, dass die Notierungen nochmals an den 1.168 $ scheitern und einen weiteren Pullback einleiten. Erst unterhalb der 1.110 $ gibt es dann neue Verkaufssignale.

Gold-und-Goldminen-haben-noch-viel-Platz-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1
Gold

Während der Goldpreis sich an einem Ausbruch versucht, konnten auch die Goldminen einen ersten kleinen Boden ausbilden. Die hier bereits vor wenigen Wochen vorgestellte relativ starke Agnico Eagle Mines hat dabei besonders profitiert und läuft auch als Position im Aktien Premium Trader und CFD Trader. Interessant dabei ist, dass die Position bereits mit über 20 % im Plus liegt, jetzt aber erst die eigentlichen Bodenbildungssignale generiert hat. Der Anstieg über 27,91 $ sollte bald noch erheblich nach oben führen, wenn der Goldpreis einigermaßen mitspielt. Dann sind hier auch 34,70 $ erreichbar, was aktuell noch einen zusätzlichen Zuwachs von weiteren +20 % ermöglichen kann.

Gold-und-Goldminen-haben-noch-viel-Platz-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-2
Agnico Eagle

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de


Kurz- und mittelfristiges Momentumtrading

CFD Trader: Neues Allzeithoch im Realdepot

Ich verantworte zwei Tradingservices. Gehandelt werden Aktien und CFDs.

Details und Buchung: https://www.godmode-trader.de/premium/aktien-premium-trader

Details und Buchung: http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/CFD-Trader