• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.231,650 $/Unze

Gold bewegt sich nur langsam, aber es hat die bislang bestehende, spiegelverkehrt zum USD- Basket verlaufende Trendrichtung scheinbar aufgegeben. Seit dem Tief Mitte Augustbei 1160 $ funktioniert das charttechnische bisherige Gegenspiel nicht mehr richtig.

ANZEIGE

Zwar werden die kurzfristigen Bewegungsrichtungen des USD-Baskets immer noch entgegengesetzt gehandelt, wie man ab 26.9 oder 31.10. schön sehen kann, aber die Trendrichtung nicht mehr. Beide erstellten eine ähnliche Bodenbewegungen und nun höhere Hochs.

Gold hielt seine Unterkante der Bodenbox 1184 $, brach aus seiner Bodenformation über 1206 $ aus und erklomm in kleinen Schritten die alten Trendfortsetzungspunkte (auf dem Rückweg Widerstandspunkte aus der Abwärtsbewegung) 1224/26, dann 1234/36 und klopfte auch schon mal an 1244 $ an.

Von Dynamik fehlt bislang jede Spur, aber der erste Rücksetzer auf den EMA200 und Ausbruchswiderstand 1213 wurde schon mal zügig gekauft und somit wieder ein höheres Tief erstellt.

Hier zuerst der USD-Basketindex-Verlauf im 6h chart, darunter der Gold-Verlauf im 4h chart.

update-Gold-die-wundersame-Trendabkoppelung-vom-USDollar-Basket-Trend-Chartanalyse-Cristian-Struy-GodmodeTrader.de-1

update-Gold-die-wundersame-Trendabkoppelung-vom-USDollar-Basket-Trend-Chartanalyse-Cristian-Struy-GodmodeTrader.de-2

So arbeitet sich Gold Stück für Stück in einem Kanal mit den Unterkanten-Stationen 1174, 1184, demnächst 1204 hoch, mit Dips ca 3 $ darunter.

Die Oberkante wäre bei 1214 und 1244 zu finden, der nächste Zielbereich bei ca. 1255-1264.

Projeziert man eine mittlere Kanallinie hinein, die um den EMA200 im 4h chart zu finden wäre, dann sollten die Kurse nicht mehr groß unter 1224 fallen, in Voladips um die US Wahl herum optimal nicht groß unter 1213 gehen bzw. muß sofort gekontert werden, um die weiteren Chancen auf der Longseite nicht zu verderben. Im Optimalfall hielte 1213, es gäbe sogar einen Befreiungsschlag und damit Trendbeschleunigung aus dem Kanal heraus. D.h., ohne noch einmal vom Ziel 3 = 1255 großartig abzuprallen und nochmal die Kanalmitte/Unterkante aufzusuchen, wird trendbeschleunigend über 1255 fortgesetzt, 1264 überrrannt und gleich in Richtung 1284 $ vorgestoßen.

Stops für dieses Szenario sind der nachgezogene Stop 1184 $, bzw. ein agressiverer unter 1213 sowie ein moderater Stop unter 1194 $. Kürzere Stops sollten im Zuge der zu erwartenden Volatitlität um die Wahl herum möglicherweise abgeräumt werden. Wer enger setzen will, greift zu einem nicht ausknockbaren kurzlaufenden Optionsschein, Basis um 1225, wenn es vorher nochmla kurz runter geht, oder aktuell preiswert um die 1231 $.

Das ist die bullische Sichtweise.

Die Bären machen es sich leichter: Ohne nachhaltige Überschreitung des 1244-er Bereiches wird 1225 nochmal abgefragt, darunter zur Kanalunterkante 1204 $ zurück gesetzt.

Da wittern die Bullen wieder eine neue Chance, aber die Bären könnten nachverkaufen und Gold in Richtung 1184 drücken. Darunter wäre der Traum ausgeträumt und die alten Ziele bei 1156 wieder avisiert.

Stop wäre für short > 1244, könnte aber im Zuge der Wahlvola abgeräumt werden und wenn es nur ein paar kurze spikes sind und dann wieder verkuaft wird. Ein kurzlaufender Optionsschein mit Basis um 1230, also nah am aktuellen Kurs wäre ggf. die bessere Wahl.

Fazit:

Der vorsichtige Wille der Goldbullen, nach weiterer Erholung und Trenddrehung auf long ist da, kurzfristig durch Wahlvolatilität sind enge stops eher gefährdet. Wer nicht das Ausstopprisiko eingehen möchte, für den könnten schlau gewählte Optionsscheine besser geeignet sein.

Ein Kauf sollte heute erfolgen. Ab heute Abend, ab spätestens 20 Uhr werden insbesondere bei Optionsscheinen, die Risikoaufschläge deutlich deutlich erhöht sein.

Auf gutes Gelingen!

Ihr Cristian Struy

Falls Sie das, aber auch tägliche Analysen und Trades zu Dax, Dow Jones usw. interessiert, probieren Sie doch einfach mal meinen Service aus.

Hier gehts zur Anmeldung:

https://www.godmode-trader.de/premium/rohstoff-und-indextrader