• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.736,41000 $/oz.

Anziehende Zinsen sind naturgemäß Gift für das Edelmetall, aber so langsam aber sicher dürfte Gold auch wieder als Inflations-Hedge interessant werden. Wie ist das Edelmetall charttechnisch einzustufen? Eine Betrachtung im Tages- und im 4H-Chart des Goldpreises.

Tageschart

Nach dem "Flash-Crash" Anfang August konnte sich der Goldpreis wieder kräftig erholen, scheiterte aber im bereich des Horizontalwiderstands um 1.830 USD je Feinunze. Seitdem haben die Bären wieder das Kommando übernommen beim Goldpreis. Heute nun taucht das Edelmetall in den Bereich der Horizontalunterstützung um 1.730 USD ab - gut 100 USD unterhalb des jüngsten Bewegungshochs.

Der Abwärtstrend ist hier zwar unverändert vorerst weiter intakt, dennoch dürfen die Käufer hier zumindest auf eine Stabilisierung hoffen. Wie sieht es im 4H-Chart aus?

GOLD-Wo-endet-die-aktuelle-Verkaufswelle-im-Edelmetall-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Gold Chartanalyse Tageschart

4H-Chart

Im 4-Chart ist eine Keilformation auszumachen, die oft am Ende von signifikanten Bewegungen auftritt. Sollte die Formation gen Norden hin aufgelöst werden, könnte eine neue Kaufwelle im Edelmetall gestartet werden. Erst unterhalb von 1.725 USD wird diese zunehmen unwahrscheinlich.

Fazit: Oberhalb von 1.725 USD je Feinunze stehen die Chancen nicht schlecht für den Beginn einer größeren Erholungswelle im Edelmetall.

GOLD-Wo-endet-die-aktuelle-Verkaufswelle-im-Edelmetall-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
Gold Chartanalyse Tageschart

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren