• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.286,550 $/Unze

In dem folgenden Chart sind zurückliegende Zinsschritte markiert. Mehrheitlich kam es nach den Zinsanhebungen zu tendenziell steigenden Goldkursen

GOLD-zwischen-Crash-und-Rally-Typische-mögliche-Bodenbildungssituation-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold

Kurzfristiges Chartbild:

Seit August läßt sich das Kursgeschehen als ein internes Korrekturdreieck interpretieren. Die untere unterstützende Begrenzungslinie bei 1.265 $ scheinen sie bisher verteidigen zu wollen. Es gilt: Fällt Gold unter 1.260 $, dürfte dies einen Sell Off einleiten. Steigt Gold über 1.295 $, könnte es nach oben interessant werden in Richtung 1.360 $. Für mich ist allerdings alles unterhalb von 1.360 $ nicht wirklich überzeugend.

GOLD-zwischen-Crash-und-Rally-Typische-mögliche-Bodenbildungssituation-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Goldpreis seit 17. April 2017 

Interessant ist, dass die japanische Notenbank den Yen seit diesem Jahr nicht mehr drücken muß, um den japanischen Aktienmarkt zu stützen. Der läuft von selbst.

Seit Anfang dieses Jahres befindet sich der Nikkei225 in einem sich verschärfenden Aufwärtstrend, während USD/JPY seitwärts läuft. Insofern dürfte der BoJ ein fallendes Währungspaar USD/JPY nicht mehr ein Dorn im Auge sein. Ohne ein fallendes USD/JPY, kommt der Goldpreis in der aktuellen Marktphase nicht zu Potte.

Never-fight-the-BoJ-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DB Nikkei (oben), USD/JPY (unten)

Mittelfristiges Chartbild:

ANZEIGE

Das Kursgeschehen seit August 2013 kann als eine große untypische inverse SKS Bodenformation oder aber als großes symmetrisches Korrekturdreieck interpretiert werden. Am 09. August dieses Jahres konnte der Goldpreis über seine mehrjährige (rote) primäre Abwärtstrendlinie ausbrechen. Bei 1.357 $ wurde die Ausbruchbewegung durch eine nachgeschaltete Widerstandsstruktur, die Nackenlinie besagter großer inverser SKS, abgewürgt. Mit dazu beigetragen, hat sicherlich auch das innerhalb kürzester Zeit extrem bullische Sentiment. Zuviele Trader waren zu schnell zu bullisch geworden. Extreme Readings im Sentiment können als Kontraindikator wirken!

Steigt der Goldpreis auf Tages- und Wochenschlußkursbasis überzeugend (möglichst dynamisch) über die Nackenlinie bei 1.357 $ an, generiert dies ein mittel-, möglicherweise sogar langfristiges Kaufsignal. Unterhalb von 1.357 $ ist Gold weiter korrekturgefährdet! Unter 1.357 $ besteht für eher mittelfristig ausgerichtete Marktakteure m.E. kein Handlungsbedarf.

Meine Empfehlung, der neue Kryptotrader Service

Ich rate allen Interessierten, auf jeden Fall mal das Abo abzuschließen und sich 14 Tage lang anzuschauen. Sie wissen - bei uns können Sie innerhalb von 14 Tagen jederzeit problemlos mit einer simplen Mail widerrufen.

Sascha Service besteht aus einem separaten Desktop mit Streams und einem Börsenbrief, der 2mal monatlich erscheint. Die erste Ausgabe kommt in ca. 12-13 Tagen. Wenn Sie heute bestellen, bekommen Sie diese also noch innerhalb der Widerrufsfrist. Kein Risiko für Sie! Bitte hier klicken für Detailinformationen und Anmeldemöglichkeit

GOLD-Big-Picture-Wann-ich-wieder-bullisch-werde-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Goldpreis Grafik 1 
GOLD-Big-Picture-Wann-ich-wieder-bullisch-werde-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Goldpreis Grafik 2 

ANZEIGE
Passende Produkte

Name Index/Benchm. Abb.art TER % Bid Ask
ETFS EUR Daily Hedged Physical Gold Gold Swap 0,39 8,76 8,80
ETFS Physical Gold Gold Physisch 0,39 104,62 $ 104,65 $
Gold Bullion Securities Gold Physisch 0,40 103,10 $ 103,14 $
ETFS 1 x Daily Short Gold Bloomberg Gold Subindex Total Return Future 0,98 20,11 $ 20,13 $
ETFS 2 x Daily Long Gold Bloomberg Gold Subindex Total Return Future 0,98 34,85 $ 34,88 $