Der Plan ist aufgegangen. In der Betrachtung vom 19.01. wurde auf eine Korrektur mit anschließender Wiederaufnahme der Kaufbewegung gesetzt. Wie geplant, arbeitete der Anteilsschein das gewünschte Szenario ab. Nach einer Korrektur bis ≈275 USD übernahmen die Bullen wieder das Ruder. Im Hochpunkt dieses Kaufwelle wurden 336 USD erreicht, womit das Projektionsziel als abgearbeitet gilt. Damit erhöht sich das Risiko für Gewinnmitnahmen.

Entscheidende Handelstage

Ein erstes Vorzeichen hierfür ist die Entwicklung der letzten Handelstage. Bereits letzte Woche kam es zu ersten Verlusten, im gestrigen Handel kam trotz Bemühungen der Bullen zu Intraday-Verkäufen. Durch diese Entwicklung gepaart mit dem Erreichen des Projektionsbereiches, könnte nun eine temporäre Korrektur einsetzen. Mögliche Ziele liegen bei 309,41 USD und in der Höhe des EMA50. Weitere Verluste müssten kritisch beäugt werden, da sich hiermit eine zu hohe Abwärtsdynamik entwickeln würde. Voraussetzung für dieses Szenario wäre es, ab jetzt keine größeren Kursgewinne mehr zuzulassen, bzw. per Tagesschlusskurs nicht nachhaltig über 338 USD anzusteigen.

Kann nach einem Rücklauf die Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen werden, liegen bei der Markierung neuer Rekordhochs die Ziele bei 374,30 USD und 394,51 USD. Damit würde die 400 USD-Marke ins Visier geraten. Allerdings auf mittelfristige Sicht.

Fazit: Die Goldman Sachs-Aktie ist reif für eine Abkühlung. Werden im Handel der nächsten Tage keine neuen Hochs markiert, wird die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur wahrscheinlicher. Ist man gegenwärtig investiert, würden sich in diesem Fall Gewinnmitnahmen anbieten. Schlägt die Aktie allerdings eine Korrektur aus, kann alternativ als prozyklisch agierender Anleger der Longeinstieg über 338,24 USD vorgenommen werden.

GOLDMAN-SACHS-Aktie-erreicht-Projektionsziel-Gewinne-jetzt-einstreichen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Goldman Sachs - Aktie

Weitere interessante Artikel:

ZALANDO - Aktie weiterhin im Korrekturmodus

SIXT - Bullische Anleger stürmen bei der Aktie das Feld

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.