WERBUNG

Die Aktie von Goldman Sachs markierte am 12. März 2018 ihr aktuelles Allzeithoch bei 275,31 USD. Danach kam es zu einer Topbildung in Form einer SKS. Im Oktober 2018 pendelte der Wert mehrere Wochen um die Nackenlinie, Anfang November fiel er endgültig darunter ab. Danach kam es zu einer starken Abwärtsbewegung auf 151,70 USD. Dieses Tief aus dem Dezember 2018 war Ausgangspunkt einer Erholung, welche am 28. Juni 2019 zum Ausbruch über den Abwärtstrend seit März 2018 führte. Anschließend kletterte der Aktienkurs noch auf 222,24 USD und damit in die Nähe der Nackenlinie der SKS-Formation. Nach diesem Hoch vom 26. Juli schwenkte er in eine Seitwärtsbewegung zwischen 222,24 USD und 193,71 USD ein. In der letzten Woche kam es zu einem Ausbruchsversuch nach oben, der aber misslang. Die letzten drei Tagesschlusskurse liegen wieder unter 222,24 USD.

Ausbruch oder Abwärtsbewegung?

Das Chartbild der Aktie von Goldman Sachs ist aktuell eher neutral zu werten. Kurzfristig hat es allerdings einen leicht bärischen Touch. Gelingt ein stabiler Ausbruch über 222,24 USD, ergäbe sich ein charttechnisches Kaufsignal. Die Aktie von Goldman Sachs könnte dann in Richtung 230,50 USD und später sogar bis ca. 255 USD. Solange dieser Ausbruch aber fehlt, ist die Seitwärtsbewegung intakt und innerhalb dieser könnte es zu einer kurzfristigen Abwärtsbewegung kommen. In einem solchen fall könnte es zu Abgaben in Richtung 193,71 USD kommen.

GOLDMAN-SACHS-An-wichtiger-Schaltstelle-angekommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
The Goldman Sachs - Aktie

GOLDMAN-SACHS-An-wichtiger-Schaltstelle-angekommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2

Tipp: Als GodmodePRO-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive. Analysen aus GodmodePRO werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!