Es handelt sich um einen Kreuzwiderstand, welcher sich aus dem Zwischenhoch bei 191,75 USD und dem knapp darunter verlaufenden EMA200 ableitet. Ein direkter Anstieg über diese Marke ist daher eher unwahrscheinlich. Ein Rücksetzer auf den EMA50 bei gut 186,00 USD, um Schwung für einen Ausbruch in Richtung 203,10 USD zu holen, wird daher präferiert.

Verkaufssignale aus Trendsicht liegen dagegen erst vor, wenn der Wert die Kreuzunterstützung bei 184,50 USD unterbietet.

GOLDMAN-SACHS-Das-war-zuviel-für-die-Bullen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Goldman Sachs