In der letzten Betrachtung vom 07.09. wurde auf die steigende Short-Gefahr hingewiesen:

".. Der Kursbereich um 420 USD scheint bei Verkäufern beliebt zu sein. Erkennbar mit der aktuellen Schwäche wird die Ausbildung eines Doppeltops. Mit einer Absicherung bei ≈421 USD ergibt sich daher die Chance eines Short-Trades mit einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis. Das Kursziel hierbei liegt bei 393 USD, im bärischen Erfolgsfall sogar bei 380,70 USD."

Tatsächlich setzte eine Abgabebewegung ein und beide Ziele wurden abgearbeitet. Ich hoffe auch Sie konnten von den getroffenen Aussagen profitieren.

Angekommen bei 372,50 USD im Zuge dieser Verkäufe kam es zu einer Erholungsbewegung inklusive einem Re-Break des EMA50. Diese Kursgewinne gelten jedoch spätestens seit letzter Woche als pulverisiert. Nun droht der nächste Abwärtsrutsch.

Clustersupport als hochspannendes Korrekturziel

Entscheidend hierfür wäre ein Tagesschlusskurs unter 372,50 USD und damit verbundene Markierung neuer Zwischentiefs. In diesem Fall wäre ein weiteres Sell-Signal gegeben und der Supportbereich bei ≈350 USD würde in den Fokus geraten. Aus Bullensicht eine mehr als wichtige Unterstützung, da sich hier EMA200 und ein prestigeträchtiger Horizontalsupport zusammenfinden. Dies erhöht ebenfalls die Möglichkeiten eines bullischen Rebounds.

Auf der Long-Seite hingegen ist der derzeit nicht viel zu holen. Erst wenn es erneut zum Re-Break des EMA50 inklusive einem Anstieg über die 404 USD kommen würde, könnten hier die Bullen mit einer Rückkehr ans ATH bei 427,14 USD wieder Boden gut machen.


Fazit: Die Aktie von Goldman Sachs steht kurz vor dem nächsten bärischen Move. Als entscheidend hierfür gilt ein Tagesschlusskurs unter 372,50 USD, worauf weitere Gewinnmitnahmen bis auf ≈350 USD einkalkuliert werden sollten.


Goldman Sachs - Aktie

Weitere interessante Artikel:

STO - Diese Kursentwicklung verheißt eine bärische Attacke

CARL ZEISS - Startet jetzt der Konter der Käufer?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.