Weiter, immer weiter. Dies ist aktuell das Credo der Anlegerschaft bei der Aktie des US-Finanzhauses. Das Ziel der letzten Analyse, nämlich das Allzeithoch bei 275,31 USD, wurde mit Leichtigkeit überrannt. Im gestrigen Handel markierte die Aktie ein neues Rekordhoch bei 302,21 USD. Damit geht die Bullenparty weiter.

Die Rally kann weitergehen

Das nächste Ziel liegt nach Fibonacci-Projektion bei 338,24 USD. Zwar ist die Aktie bereits überhitzt, doch möglich ist dieses Ziel alle Mal. Aus Tradingsicht jedoch wäre es aktuell sehr gewagt den Einstieg zu suchen, da ebenso eine Korrektur eintreten kann. Wie kann man hier also agieren?

Idealerweise kommt es nochmals zu einem Pullback auf das ehemalige ATH bei 275,31 USD. An diesem Kursniveau könnte mit einem antizyklischen Einstieg auf eine Fortsetzung der Rally spekuliert werden. Bleibt jedoch die Korrektur aus, sollte der weitere Kursverlauf abgewartet werden. Wird das Projektionsziel bei 338,24 USD erreicht, warten hier neue Tradingchancen.

Freitag beachten!

In der weiteren Kursentwicklung dürfte vor allem der dieswöchige Freitag eine übergeordnete Rolle spielen. Hier veröffentlichen drei der "Big Four"-Banken ihre Quartalszahlen: JPMorgan Chase, Citigroup und Wells Fargo. Je nach Ergebnis, dürfte dies die Goldman Sachs-Aktie unter Zugzwang stellen und für weitere Impulse sorgen.

Fazit: Durch den Bruch des ATH steht bei der Aktie von Goldman Sachs das Kaufsignal. Kurzfristig gilt die Aktie als überhitzt, weshalb Longeinstiege riskant wären. Ein Pullback würde ein ideales Einstiegslevel darbieten. Bleibt dieser aus, dürfte die Bullenparty bis ≈338 USD weitergehen.

GOLDMAN-SACHS-Hier-ziehen-Anleger-eiskalt-durch-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Goldman Sachs - Aktie

Weitere interessante Artikel:

THYSSENKRUPP - Wann kommt die Korrektur?

CITIGROUP - Hier könnte eine Rally starten! (PLUS-Analyse)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.