In der Corona-Krise verloren die Wertpapiere der US-Investmentbank rund 100,00 USD, denn Mitte März wurde bei 130,85 USD ein neues Mehrjahrestief erreicht. Durch diesen Abverkauf wurden die beiden markanten Tiefpunkte aus dem Jahr 2016 bei rund 138,00 USD somit deutlich unterschritten. Dank einer Erholung steht die Goldman-Sachs-Aktie aktuell wieder deutlich über der 150,00 USD-Marke und könnte in dieser Woche noch diese erste Widerstandszone erreichen.

175,00 USD oder 200,00 USD?

Die erste markante Widerstandszone liegt bei rund 175,00 USD. Dort könnte der Titel bereits wieder Fahrt nach unten aufnehmen. Eine weiteres Erholungsziel würde die offene Kurslücke im Wochenchart bei ~190,00 USD darstellen. Nach dem Schließen dieses Gaps wäre ebenfalls ein weiterer deutlicher Rückgang denkbar.

Würde die Aktie sogar wieder die 200,00 USD-Marke erreichen, wäre eine neue Short-Position mit einem sehr attraktiven CRV möglich, denn mit einem Anstieg über 212,50 USD wird in absehbarer Zeit nicht gerechnet. Somit hätte man ein Risiko pro Anteilschein von rund 10,00 USD. Das Rückschlagpotential läge jedoch nach einem solchen Anstieg bei rund 40,00 USD. bzw. zumindest sollte wieder die 175,00 USD erreicht werden.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren


GOLDMAN-SACHS-Kann-sich-die-Erholung-weiter-fortsetzen-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
The Goldman Sachs Group Inc.