Seit der jüngsten Betrachtung aus dem Mai ("GOLDMAN SACHS - Erholung scheitert an wichtiger Chartmarke") kamen die Aktien der Investmentbank - trotz mehrerer Anläufe - nicht mehr über den EMA200 im Tageschart hinaus. Heute nun gelingt der Ausbruch auf der Oberseite.

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Welche Bedeutung der EMA200 für die Händler der Goldman Sachs-Aktie besitzt, belegt ein Blick auf den unten stehenden Tageschart der Aktie - der heutige Ausbruch ist somit erst einmal klar bullisch zu interpretieren.

Zudem ist im Tageschart eine mögliche inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation auszumachen. Der heutige Ausbruch könnte somit eine mittelfristige Bodenbildung abgeschlossen haben.

So lange der Wert nun nicht weieder per Tagesschluss unter den EMA200 abrutscht, ist der Weg des geringsten Widerstands nordwärts Richtung 250 USD, potenziell sogar 260 USD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

GOLDMAN-SACHS-Mittelfristige-Bodenbildung-abgeschlossen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Goldman Sachs Aktie Chartanalyse (Tageschart)