In den letzten Wochen konnten die Käufer einen Rückfall unter die 200,00 USD-Marke verhindern. Dabei dienten u.a. der EMA50 und der EMA200 zusätzliche Unterstützung. Doch in dieser Woche wurden die beiden gleitenden Durchschnitte unterboten. Da der Pullback an diese Linien ebenfalls bärisch war, gingen die Verkäufe gestern weiter. Zur Schlussglocke notierte die Goldman-Sachs-Aktie bei 194,83 USD. Das lag sehr nahe am Tagestief. Nun droht ein größerer Rückgang.

Korrekturziel 180,00 USD?

Falls die Bullen nicht doch noch einen schneller Konter fahren, läge das ideale Korrekturziel nun bei rund 180,00 USD. Auf diesem Kursniveau befindet sich eine offene Kurslücke. Eine weitere läge bei rund 175,00 USD. An dieser Supportzone werden dann wieder vermehrt Käufer erwartet. Dieses bärische Szenario ist gültig, solange der Titel nicht über 216,38 USD ansteigt. Bereits ein Tagesschlusskurs über 205,00 USD wäre für die Bären schon problematisch.


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren


GOLDMAN-SACHS-Unterstützungszone-aufgegeben-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
The Goldman Sachs Group Inc.

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage