Anbei der langfristige Kursverlauf von Gold (in $).

Der Goldpreis befindet sich seit 2001 in einem sich zunehmend verschärfenden Aufwärtstrend. Zunehmend verschärfend ist noch untertrieben. Charttechniker sprechen von einer sich ausbildenden Fahnenstange, wenn der Kurs nahezu senkrecht zu steigen beginnt.

Aus technischer Sicht ist Gold extrem stark. Der stark nachgebende US-Dollar wirkt wie ein brennendes Streichholz, das in eine Öllache geworfen wird. Entsprechend der gegenläufigen Korrelation geht der Goldpreis durch die Decke. Aber Achtung! Kommen Sie in einer solchen Marktphase auf keinen Fall auf die scheinbar glorreiche Idee Gold zu shorten und auf fallende Kurse zu spekulieren. Technische Stärke in diesem Ausmaß verbietet es sich zu shorten.

Goldpreis-explodiert-a-la-Fahnenstange-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1

GOLD - Eine weitere Rallystufe zündet - 1.380, 1.480 und 6.000 $

Montag 20.09.2010, 11:00 Uhr

Mittelfristige Kursziele liegen für Gold bei 1.380 und 1.480 $. Langfristig, also auf Sicht von vielen Jahren, ist aus heutiger Sicht ein Zielbereich von mehreren Tausend $ möglich. In der Analystengilde werden die Gefahren einer Deflation oder Inflation heiß diskutiert. Wichtig für die Anlegerschaft die Positionierung der unterschiedlichen Marktteilnehmergruppen in Gold.

Die großen kapitalstarken Anleger sind bereits seit über einem Jahr massiv in Gold investiert. Egal welchen Vermögenverwalter man fragt, sie alle horten Gold. Das Gros der großen US Hedgefunds hält Goldpositionen oft mit einer Gewichtung von über 20% bezogen auf das Gesamtportfolio. Dieser Trend hält ungebrochen an.

Unlängst gab ich der EUWAX ein Interview zu diesem Thema.

Goldpreis : 1.280 $ pro Feinunze
Seit letzter Woche bricht der Goldpreis über eine seit Ende 2009 deckelnde Widerstandslinie in Höhe 1.270 $ nach oben aus. Der Silberpreis konnte bereits deutlich früher über seine Buy Triggermarke bei 19,55 $ ausbrechen und ein mittelfristiges Kaufsignal mit Kursziel 23 $ (zunächst!) auslösen. Silberpreis und Amex Gold Bugs Index korrelieren im mittelfristigen zeitfenster stark positiv. Deshalb darf es nicht verwundern, wenn auch der Gold BUGS Index im Begriff ist mittelfristig nach oben durchzustarten.

Nach meinem Dafürhalten ergeben sich auf Sicht von Wochen und Monaten für den Goldpreis charttechnisch ermittelte Kursziele von 1.380 $ und 1.480 $. Bei Erreichen von 1.380 $ muß mit einem Abprallen der Preisnotierungen nach unten gerechnet werden.

Langfristig erwarten wir für Gold Kursziele im Bereich von mehreren Tausend US $. Beachten Sie, dass diese langfristige Prognose ausgedehnte mittelfristige Korrekturphasen nicht ausschließt.

Goldpreis-explodiert-a-la-Fahnenstange-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2