• DAX Index Future - Kürzel: FDAX - ISIN: DE0008469594
    Börse: EUREX / Kursstand: 11.099,25 €
  • Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.078,00 $/Unze

Die Woche zum kleinen Verfalltag am 20.11.15 hatte es wieder einmal in sich , es lohnt sich also immer wieder das Open Interest an der Eurex genau zu beobachten. Der Dax schaffte immerhin ein bullisches Engulfing mit der Wochenkerze, das es mit der nächsten Wochenkerze zu bestätigen gilt. Die Eröffnung lag bei 10.514, zugleich das WT; das WH war 11.165, der Schluss bei 11.098.

Gute-Voraussetzungen-für-die-kommende-Woche-oder-doch-eher-Zugewinne-die-zur-Vorsicht-mahnen-Chartanalyse-Erich-Schmidt-GodmodeTrader.de-1

Aus Ichimoku Hinsicht erfreulich, aber eben noch kein gültiges Kaufsignal auf Wochensicht, das das Engulfing sich auf "neutralem" Boden, in der Wolke, ereignete. Erst der Kumo Long Break out bei 11.315 (Senkou Span A) würde ein entsprechendes Longsignal auslösen, zumindest zum aktuellen oberen BB auf Wochenbasis, bei 11.903.

Fällt der Markt hingegen unter das Tief der Wochenkerze, 11.514 geht es zunächst zur UK der bullischen Wolke bei 10.389, Senkou Span B; darunter wäre short angesagt. Hierfür gibt es aktuell noch einen Hinweis der Bären, ein erfolgter bärischer Cross der beiden Bänder der Zukunftswolke, allerdings mit noch geringem Momentum und mit nach oben drehendem unteren Band (Senkou Span A). Ziel in diesem Falle wäre das untere waagerecht verlaufende BB bei 9362. Dagegen sprechen der steigende Tenkan, aktuell bei 10.179 und der steigende Chikou Span, grün.

Auch die US Börsen legten eine hervorragende Woche hin, Der Dow eröffnete die Handelswoche mit 17.229, hatte sein WT bei 17.210, sein WH bei 17.914, schloss bei 17.823. Die Nasdaq beendete den Handelstag vom 20.11.15 bei 5104, + 31 Zähler, das Hoch lag bei 5112, das Tief bei 5094. Der Sp500 konnte 7 Punkte zulegen auf 2089, das Hoch lag bei 2097, das Tief bei 2082.

Gute Voraussetzungen für die kommende Woche oder doch eher Zugewinne, die zur Vorsicht mahnen ?

Die US Börsen sind aktuell gefangen zwischen Hoffen und Bangen, denn um die Dezembermitte steht die FED Zinsentscheidung an, in einem möglicherweise doch fatalem Umfeld, die Kurse sind im Dunstkreis ihrer ATH. Niemand kann heute sagen, ob die großen Player lieber ihr Geld vom Tisch nehmen werden oder eher ein Durchstarten der Indizes zu neuen ATH präferieren. Der Jahresultimo ist zudem nah, zu herb waren die Enttäuschungen in diesem Jahr.

In dieses schwierige Umfeld kommt auch bei uns der Anstieg der Indizes, wenn auch mehrheitlich futurebedingt, meistens nach Xetra Schluss ausglöst. Hier kommt noch hinzu, dass die EZB, hier vor allem Draghi, liefern muss, was versprochen wurde.

Insofern bewegen wir uns nächste Woche auf dünnem Eis, bei erschwertem fundamentalen Umfeld, zudem an charttechnisch bedeutendem Terrain.

Heute betrachten wieder den Fdax , der wegen der größeren Handelszeiten aussagekräftiger als der Dax scheint, auf Tagesbasis. Einen beschrifteten 1 h Chart als Basis für ein Tagessetup finden sie auf meinem jetzt freigeschalteten Experten Ichimoku Desktop.

http://go.guidants.com/de#c/Erich_Schmidt

Wenn Sie die Follower Häkchen setzen erhalten sie automatisch die Veränderungen oder auch manch unangekündigtes wie Updates, Vorstellung interessanter Kauf-/Verkaufskandidaten, -heute z.B. ein Update zu Wincor-Nixdorf, manchmal kleine "Interna" aus der Eisbärtrading Lounge (ETL) , ohne Obligo. Dort finden sie auch meine Morgenanalyse mit dem Tagessetup zu Dax, Dow, Gold, sowie aktualisierte Charts von EUR/JPY, EUR/USD und USD/JPY.

Die Ichimoku Analysen und Chartaussagen der letzten Woche trafen, wie sie ja selbst gemerkt haben, im Verbund mit den Marken aus der Morgenanalyse (waren im Expertendesktop als Auszug eingestellt). Komplett sind sie reserviert für unsere Eisbär Trading Familie.

Im Dezember werde ich zusätzlich bei Bedarf ein Einführungswebinar „Ichimokuokutrading für Anfänger“ anbieten, (Komponenten , deren Funktion und Einsatzmöglichkeiten , Scannen, Status Quo, Diagnose), danach ein Webinar für Fortgeschrittene , Einsatz des Ichimoku Handelsansatzes im täglichen Trading, Prognose, Scalp und Positionstrading, Einsatz und Entwicklung kleiner Handelssysteme ), zudem demnächst ein erläuterndes Skript auf dem Eisbär Ichimoku Experten Desktop.

Bis dahin beschrifte ich die Charts noch „exemplarisch“ mit wesentlichen Handelsmarken, Signalen, Zielen, sozusagen als „inhärenter Lernansatz“

Der Dax Daily 11.119 + 34 , der Fdax 22:00 dann 11.109 (Dax Future)

Gute-Voraussetzungen-für-die-kommende-Woche-oder-doch-eher-Zugewinne-die-zur-Vorsicht-mahnen-Chartanalyse-Erich-Schmidt-GodmodeTrader.de-2

Zahlenbox für Eilige:

anziehend über : dem TT vom 19.11.15 um 11.034 zu 11.105, oberes BB, zu 11.169 TH vom

20.11.15

erneutes Longsignal : über 11.105 zu 11.169 zu 11.344 zu 11.661

abgebend unter : 11.034 zu 10.880 zu 10.839 Tenkan, (ab hier kann der Dax wieder steigen)

stärker nachgebend : unter Tenkan, 10.765 ( 38 Retracement) unterem BB , 10.655, zu Kijun

10.609 zu Span B 10.561

neutral zwischen : Span B 10.561 zu 10.445 (50 Fibo) zu 10.046, 61 Fibomarke, -ab hier kann

der Fdax wieder erneut ansteigen-, bis zu 9807 Span A

short unter : Span A 9807 zu 9.753 zu 9700 zu 9468 zu 9314 (nicht präferiert)

Status Quo frisches Kaufsignal (11.055) long zu 11.153 zu 11.344

Im Tageschart sehen wir, dass der Kurs die fallende TL, lila, bei 10.885 mit einer starken grünen Kerze überwunden hat und nun am oberen nach oben drehenden BB extendiert und mit 11.169 einem langen Docht über dem BB ein neues Wochenhoch gemacht hat, auf Wochenbasis sogar mit einem, -noch zu bestätigenden-, bullischen Engulfing.

Der Chikou Span grün steigt steil an , indiziert einen Anstieg auf 11.263 mit seiner oberen Trendgeraden (gelb).
Der Tenkan, rot, 10.839, steigt moderat unter dem steigenden mittleren BB an, 10.880, bildet somit eine gute Unterstützung, die auch kleine Rücksetzer aushält. Der Kijun, blau, 10.609, steigt etwas steiler an und bildet zusammen mit unteren BB bei 10.655 ebenfalls eine doppelte Unterstützung im Falle einer kleinen Korrektur.

Die Kumo Wolke selbst steigt nach dem Golden Cross Kaufsignal stärker an, nimmt deutlich an Dichte/bullischem Momentum zu, was sehr positiv ist.

Fazit: der Tageschart aus Ichimoku Sicht ist bullisch.

Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass die vergangene Woche und somit die Indexanstiege futuregetrieben waren, zumeist nachbörslich verliefen, dem kleinen Verfalltag vom 21.11.15 wohl geschuldet waren. Die kommende Woche wird es uns zeigen. Nur deutlich unter den Tenkan, rot, dürfen die Kurse nicht fallen.

Prognose: gültig für eine Woche (nach dem kleinen Verfalltag)

Kann der Kurs sich über der Ausbruchsstelle von 11.055 halten, äußerst über dem Tief der Tageskerze vom 19.11.15 bei 11.034, so geht es mit dem steigenden oberen BB zu 11.105. Der Anstieg über 11.105 führt zum TH vom 20.11.15 bei 11.169, darüber zum weiteren Ziel von 11.235 (Chikou Span Indikation) , darüber, nicht sichtbar im Chart, zu 11.344 mit Fernziel 11.661

Zeigt der Kurs Ermüdungserscheinungen am oberen BB, um die 11.105 und fällt dauerhaft unter das TT vom 20.11.15 bei 11.039, so geht es zurück zur mehrfachen Unterstützung aus mittlerem steigenden BB um 10.880 , zur Verabschiedung auf der fallenden TL, lila, bei 10.855, zum steigenden Tenkan, rot, bei 10.839.Ab hier kann der Fdax wieder steigen zu den benannten Marken.

Fällt der Fdax unter den Tenkan, 10.839, wäre dies ein erstes kleines Verkaufssignal das dann durch einen danach fallenden Tenkan bestätigt werden sollte, später durch einen Cross durch den Kijun.

Unter 10.839 wäre ein erstes Ziel dann das 23 Fibo bei 10.732, darunter dann die 10.713, das Tagestief vom 12.11.15 , darunter die starke mehrfache Unterstützung aus dem seitwärts drehendem unteren BB bei 10.655 , dann zu dem hier steigenden Kijun, blau, aktuell bei 10.609 .Spätestens im Bereich um 10.561 sollte der Fdax wieder steigen, denn hier liegt die ehemalige Ausbruchsstelle (Kumo Long Break Out), die aktuelle OK der bärischen Wolke um 10.471 und der an dieser Stelle zu diesem Zeitpunkt waagerecht und parallel dazu laufende Kijun (10.471), sowie das 50 Fibo um 10.455 .

In der Wolke selbst, unter 10.471, dreht der Fdax Chart dann auf neutral, wobei bei 10.046 das 61 Fibo liegt, von wo der Fdax auch wieder nach oben drehen kann. Darunter gibt es erst einen weiteren Halt an der unteren Wolkenlinie, Senkou Span A, hier 9735.

Darunter würde der Chart auf short drehen und Abgaben zu 9700, 9593, 9468 zu 9383, zu 9314 (nicht präferiert) erlauben.

Tendenz: ansteigend über 11.105 zu 11.169 zu 11.344 zu 11.661 , nachgebend unter 11.034 zu 10.839

Gold daily, 1077 zum Zeitpunkt der Analyse,

Gute-Voraussetzungen-für-die-kommende-Woche-oder-doch-eher-Zugewinne-die-zur-Vorsicht-mahnen-Chartanalyse-Erich-Schmidt-GodmodeTrader.de-3

auch hier der Hinweis :Die Prognose muss aus technischen Gründen für eine ganze Woche Gültigkeit haben, was nicht gerade einfach ist bei der Volatilität von Gold.

Der Hauptschart ist detailliert beschriftet, mit allen Marken, zum Ausdrucken "Auf einen Blick"

Zahlenbox für Eilige

short unter 1082 zu 1077 zu 1069 zu 1063

frühes Kaufsignal über 1080 (Tenkan) zu 1082 zu 1095 zu 1107 (m. BB) zu Kijun 1123

neutral zwischen 1102 Span A, Span B 1127 (Zukunftswolke)

long über 1135 zu 1170, oberes BB, täglich fallend, Ziel 1190.

Status Quo noch short, aber IMO Wende voraus (1095 MOB)

Der Kurs ist seit dem Overshooting bei 1191 am 16.10.15 mit vier heftigen im Chart eingezeichneten Verkaufssignalen abverkauft worden, ist unter die Mehrfachunterstützung von 1082 gefallen, hat dann die Unterstützung bei 1069 herausgenommen, eine ebenfalls lila Linie im Chart und hat mit einem News bedingten Peak die 1063 mit einem langer Lunte getestet.

Ab hier setzten in der Mitte der Abverkaufskerze bei 1069 wieder Käufe ein, die mit dem Docht über den immer noch fallenden Tenkan (1080) führten, aber nicht gehalten werden konnten. Die Tageskerze vom 20.11.15 hatte ihr Tief bei 1075, ihr Hoch über dem Tenkan bei 1087, der Schluss bei 1077.

Faktisch tradet Gold in einer Box, türkis, zwischen 1063 und 1095.Der Ausbruch bestimmt die künftige Richtung.

Die Zukunftswolke ist nach dem 4. Verkaufssignal (bärischer Cross) weiter gefallen, beginnt aber zu drehen, so dass sich demnächst auch das Short Momentum vermindern sollte (gelbe Trendlinie) .Der Kijun ,blau, 1123, ist ebenfalls unter der Wolke, fällt stetig, parallel zu dem mittleren BB um 1107.

Bei den fallenden BB ist noch keine Wende in Sicht, bei Tenkan und Kijun auch noch nicht. Daher bleibt der Chart zunächst short ausgerichtet.

Auch der Chikou Span, grün, fällt erneut, bewegt sich aber mittlerweile in einem fallenden Keil (würde fünf Berührungspunkte bedingen).

Fazit:

Ich bleibe bei dem frühen instabilen Kaufsignal und der Bodenbildung, bestärkt durch die unter dem Chart befindlichen Indikatoren, die allesamt dabei sind nach oben zu drehen.

Prognose:

Kann sich Gold in der kommenden Woche auf Tagesbasis über dem Tief der Schlusskerze vom 20.11.15 von 1075 halten und alsbald über den Tenkan von 1080 ansteigen, alsbald dann das TH vom 21.11.15 bei 1087 herausnehmen, wäre ein Vordringen zur OK der Box bei 1095 möglich. Der Ausbruch darüber würde die Umkehr bestätigen und den Weg frei machen zu dem fallenden mittleren BB, aktuell bei 1107.

Ab hier könnte Gold auch wieder auf die Ausbruchsstelle von 1095 zurückfallen, um erneut anzusteigen. Ein Ausbruch von Chikou Span aus dem fallenden Keil bei 1078 würde diese Hypothese früh bestätigen, allerdings würde der Keil dann obsolet. Im Gefolge dieses Anstieges, -sollte er Gültigkeit bekommen-, müsste der Tenkan im Verlauf der Woche nach oben drehen, alsbald den fallenden Kijun von unten nach oben kreuzen, was das frühe Kaufsignal des Kurses dann bestätigen würde. Gleichzeitig gilt es zu beobachten, ob der Senku Span A, türkis, der Zukunftswolke nach oben dreht, einen runden Boden initiiert, der Senkou Span B waagerecht weiter läuft (1127) oder fällt.

Fällt Gold, von 1095 oder bereits früher wieder unter die 1082 zurück, so geht es zum Tenkan, rot, noch bei 1080, darunter zu 1069 und dem Peak bei 1063.Unter 1063 wären 1056 und 1032 die nächsten Marken.

Technisch haben wir insgesamt eine unsichere Situation, von vielen Faktoren abhängig, insbesondere den fundamentalen, aber dennoch eine interessante Frühspekulation.

Tendenz :sich erholend über 1080 zu 1095 zu 1107 zu 1123, nachgebend unter 1180 zu 1069 zu 1063 zu 1056

Alle genannten Marken und Ziele stellen nur meine persönliche Meinung dar, sie sind keine Marken, die garantiert eintreffen müssten.

Als Anlage einige Aktien, die gerade einen Kumo Long Break Out, ein sehr gutes Kaufsignal, oder ein Kumo Short Break Out, geliefert haben. Sie bedürfen allerdings in den meisten Fällen noch einer Bestätigung durch die Folgekerze mit höherem Hoch und höherem Tief.

Zum Vergleichen die Signale der letzten Woche und ihr erreichtes Ziel; dann die neue Tabelle mit den möglichen Signalen, sie ist unvollständig aus organisatorischen Gründen:

Ohne Gewähr und Obligo:

Signale vom 22.11.15

Long erreicht wurden am

Basf Kumo Long Break Out , Verabschiedung , aktuell 77,36

Bayer, Kumo Long Break Out , Verabschiedung fehlt noch, akt. 125,80

Daimler, beginnend long, akt. 78,94

Dt.Börse , stark long , akt. 82,12

Dt.Lufthansa erneut long , akt.13,66

Dt.Post, long, über 26,93

Henkel erneut long, nach Kumo Long Break Out zu 101,03, akt. 106,19

Thyssen, kurz vor Break Out, akt. 19,53

VW , noch short, aber Boden, Anstieg möglich, long über 131,00

Wincor Nixdorf, strong long, ab 47,61 (Übernahme)

Linde Kumo long BR Out, bestätigt, über 160,55 , neu long bei 165,72

Axel Springer long, akt. 52,37

Brenntag noch neutral, über 51,58, beginnend long

Neutral

Commerzbank an Wolken OK , akt .Kurs 10,55, bei Ausbruch long

Dt. Bank neutral in Wolke, UK bei Tenkan, akt. 24,22 short unter 24,20

K&S noch short, aber Boden , ab 24,02, Anstieg möglich

Aareal Bank, noch neutral, ab 34,20, long

Beginnend short ( 100 Prozent)

RWE noch short akt. 11,48

Deutsche Pfandbrief Anstalt, akt. Kurs 10,77

Leonie mit Bodenversuch, aber noch short unter 35,49

Osram, weiter tief short unter 38,72

Salzgitter beginnend short unter 24,56, darüber neutral

Neue Werte : im Verlauf der Woche auf dem Eisbär Ichimoku Desktop möglich

"Sie suchen weitere Handelssetups, insbesondere auch als konventionelle Chartanalyse, Tagessetups für Intraday- , Swing- oder Positionshandel, in Indizes, Aktien, Forex oder Rohstoffen, vom Eisbären und seiner aktiven Traderfamilie , dann schauen Sie doch einmal in unserer Eisbärtradinglounge (ETL) vorbei".

Nur ein Hinweis :

Ichimoku Trading ist weitaus mehr als ein Indikator wie er oft dargestellt wird, es handelt sich vielmehr um ein komplexes Handelssystem, in dem zudem alle einzelnen Komponenten isoliert als eigenes Handelssystem verwendet werden können,- je nach Zeitebene-; die geballte Kraft entwickelt sich erst im Verbund aller Komponenten

Meine Faustregel lautet: solange der Kurs nicht unter den Tenkan , rot, fällt und dort bleibt, dürfte es aufwärts gehen. Alle anderen benannten Marken darunter sind dann mögliche Rücklaufmarken, die dann in der nächst höheren Zeitebene zu beobachten sind

Im Groben und auf „einen Blick“: kann auch als "Screening" Value genutzt werden.

alles was unter der Wolke(Kurs) liegt, ist short einzuschätzen; ein Anstieg über die Wolke ist ein erstes Longsignal (Kumo Long Break Out) , das durch die anderen Ichimoku Indikatoren zu bestätigen ist, alles was in der Wolke ist, ist neutral einzustufen.