Seit der jüngsten Betrachtung von Mitte Dezember hat sich wenig getan bei dem im Nebenwertesegment SDAX gelisteten Aktien. Kommt nun wieder Bewegung rein? Wie ist die Chartsituation im Wochen- und im Tageschart der Aktie einzuschätzen?

Wochenchart

Ein Blick auf den Wochenchart der Aktie zeigt den heftigen Kurseinbruch im vergangenen Frühjahr, als die Aktie im Rahmen des Corona-Abverkaufs innerhalb von nur vier Handelswochen mehr als 50 % an Wert verloren hatte.

Mittlerweile hat sich die Aktie schon wieder deutlich erholt, notiert aber immer noch gut 20 % unter dem Vor-Corona-Niveau. Wie sieht das Bild im Tageschart aus?

HAMBURGER-HAFEN-Aktie-im-Chartcheck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Hamburger Hafen Aktie (Chartanalyse Wochenchart)

Tageschart

Nach der impulsiven Kurserholung vom vergangenen November konsolidierte die Aktie zurück in den Bereich des 38,20 %-Retracements der vorherigen Aufwärtswelle im Bereich des EMA50 im Tageschart. Dieser viel beachtete gleitende Durchschnitt spielt auch heute eine wichtige Rolle und ist die Basis für eine kräftige Intraday-Erholung in dem SDAX-Wert.

Oberhalb des EMA50 ist der Weg des geringsten Widerstands kurzfristig nordwärts in den Bereich 19,30-19,60 EUR. Kurzfristig haben hier somit die Bullen klar die besseren Karten, so lange das jüngste Korrekturtief bei 17,27 EUR nicht per Tages Schluss unterboten wird.

Erst darunter bekämen die Bären wieder Oberwasser.
Wertpapierhandel – unabhängig und sicher: Handeln Sie jetzt direkt über Guidants!

HAMBURGER-HAFEN-Aktie-im-Chartcheck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
Hamburger Hafen Aktie (Chartanalyse Wochenchart)