• Hapag-Lloyd AG - Kürzel: HLAG - ISIN: DE000HLAG475
    Börse: XETRA / Kursstand: 59,900 €

Über Hapag-Lloyd berichtete ich an dieser Stelle mehrfach. In den vergangenen Wochen hatte sich die Stimmung in der Analystengilde deutlich aufgehellt. Erst gestern gab es eine Aufstufung von HSBC von "Hold" auf "Buy". Analyst Parash Jain hob das Kursziel für die Aktie deutlich von 44 auf 69 EUR an. Der Titel legte daraufhin zweistellig zu und stieg auf ein neues Mehrmonatshoch.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Heute stellte das Management von Hapag-Lloyd die Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal vor. Diese konnten sich durchaus sehen lassen. Zwar sank der Umsatz leicht aufgrund geringerer Transportmengen von 3,24 auf 3,00 Mrd. EUR. Das EBIT legte aber deutlich von 253 auf 347 Mio. EUR zu. Der Gewinn je Aktie explodierte regelrecht von 0,85 EUR im Vorjahresquartal auf 1,43 EUR. Nach neun Monaten kommt Hapag-Lloyd auf einen Umsatz von 9,36 Mrd. EUR und einen Gewinn je Aktie von 3,01 EUR. Die Verantwortlichen bestätigten die im Oktober angehobene Jahresprognose einen EBITDAs zwischen 2,4 und 2,6 Mrd. EUR und eines EBITs zwischen 1,1 und 1,3 Mrd. EUR.

Von Analystenseite ist zu hören, dass einige Marktteilnehmer wohl auf eine weitere Prognoseerhöhung spekuliert haben, was die heutigen Kursverluste zum Teil erklären könnte. Der Wert war aber auch gestern prozentual zweistellig nach oben geschossen, was die heutigen Verluste etwas relativiert.

Aus charttechnischer Sicht ist die Lage unverändert. Der Widerstand bei 62,40 EUR muss nachhaltig fallen, dann wäre der Weg bis zur Widerstandszone zwischen 79,60 und 82,00 EUR frei. Der EMA50 hat sich beim letzten Rücksetzer als gute Unterstützung erwiesen. Abstauberversuche könnten folglich um 54,20 EUR erfolgen. Absicherungen bieten sich unter dem letzten Tief bei 52,00 EUR an.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. EUR 12,61 12,10 12,13
Ergebnis je Aktie in EUR 2,06 3,90 3,71
KGV 29 15 16
Dividende je Aktie in EUR 1,10 1,10 1,10
Dividendenrendite 1,84 % 1,84 % 1,84 %
*e = erwartet
HAPAG-LLOYD-Starke-Zahlen-schwache-Kursreaktion-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Hapag-Lloyd-Aktie