• Dürr AG - Kürzel: DUE - ISIN: DE0005565204
    Börse: XETRA / Kursstand: 23,180 €

Einen starken Handelstag hatte gestern diese Aktie, die sich mit ihren Tagesgewinnen unter die größten Gewinner im Markt stellte. Damit sind die Käufer darum bemüht, die bereits Mitte August gestartete Erholung weiter voranzutreiben. Jetzt müsste der Widerstandsbereich bei 23,40 EUR überwunden werden, um kurzfristig weiter in Richtung 26 EUR durchstarten zu können.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Die Chance für eine solche Entwicklung ist durchaus vorhanden, erst recht, wenn der Gesamtmarkt ein wenig mitspielt. Trotzdem darf auch eine solche Erholung nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Aktie mittelfristig in einem Bärenmarkt gehandelt wird. Allein die letzte Verkaufswelle sorgte für Verluste von fast 50 % und dabei ließen die Bären kaum Erholungen zu. Gleichzeitig wurde auch der langfristige Support bei 30-25 EUR bärisch gebrochen. Die Aktie war in den letzten Tagen und Wochen preislich gesehen so günstig wie seit 2013 nicht mehr.

Hat-dieser-Nebenwert-das-Schlimmste-überstanden-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Dürr Aktie

Es ist ein weiter Weg!

Zusammenfassend kann kurzfristig zwar etwas Optimismus in der Dürr-Aktie aufkommen, mittelfristig aber dominieren immer noch die Verkäufer das Kursgeschehen. Erholungen wären jetzt als Pullback an alte Unterstützungen zu sehen, denen sich neue Verkäufe und damit neue Tiefs anschließen könnten. Erst wenn es auf mittelfristiger Ebene gelingt, einen vollständigen Boden auszubilden, hellt sich das Chartbild in Summe wieder auf.