Am 11. Januar 2018 brach die HeidelbergCement-Aktie über das Hoch aus dem Jahr 2016 bei 94,59 EUR aus. Dieser Ausbruch stellte sich aber zügig als Fehlausbruch heraus. Anschließend geriet die Aktie deutlich unter Druck und näherte sich der Unterstützung bei 76,94 EUR. Ende März/Anfang April 2018 drehte der Baustoffwert etwas dieser Marke nach oben, scheiterte aber anschließend mit einem Rallyversuch am Widerstand bei 85,56 EUR. Im heutigen Handel fällt der Wert unter 76,94 EUR ab.

Damit deutet sich ein neues Verkaufssignal an. Allerdings ist der Bruch dieser Unterstützung noch nicht signifikant. Daher haben die Bullen noch gewisse Chancen. Eine schnelle und stabile Rückkehr über 76,94 EUR würde Chancen auf einen Anstieg über 79,22 EUR eröffnen. Und wenn dieser Ausbruch gelänge, dann wäre Platz für einen Anstieg bis zumindest 85,56 EUR. Solange HeidelbergCement aber unter 76,94 EUR notiert, droht eine weitere Abwärtsbewegung in den tiefen 60 EUR Bereich. Denn die Bewegung seit November 2016 kann als Doppeltop angesehen werden. Die Nackenlinie läge eben bei der mehrfach erwähnten Unterstützung bei 76,94 EUR.

HEIDELBERGCEMENT-Das-freut-die-Bullen-sicher-nicht-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
HeidelbergCement AG