Nachdem bereits im Januar nach dem Ausbruch über den Widerstand bei 61,62 EUR das mittelfristige Zielgebiet bei 69,34 bis 70.50 EUR erreicht worden war, setzte die Rally der Aktie von HeidelbergCement zur erwarteten korrektiven Pause an. Knapp unter der vorherigen Hürde bei 61,62 EUR kamen die Bullen Mitte Januar in den Wert zurück und trieben sie seitdem in einer steilen Kaufwelle zurück an die Hürden bei 70,50 EUR.

Schlusskurs über 70,50 EUR als Kaufsignal

Den Anteilen von HeidelbergCement kann die Gesamtmarktschwäche bislang nichts anhaben. Ein Anstieg über 70,50 EUR wäre jetzt die Krönung einer dynamischen Rally und könnte den Wert direkt bis an die 100 %-Projektion der Rallyphase von März bis Oktober bei 76,12 EUR führen. Hier wäre eine leichte Korrektur zu erwarten. Mittelfristig haben die starken Bullen in der Aktie aber das Zeug, diese bis an den Widerstandsbereich bei 80,31 bis 81,70 EUR zu befördern.

Erst Kurse deutlich unter 66,00 EUR - und damit ein Bruch der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie - würden für ein vorläufiges Ende der Kaufwelle und Abgaben bis 61,62 und 59,70 EUR sorgen.


Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PLUS testen!


HEIDELBERGCEMENT-Diese-Aktie-verblüfft-alle-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
HeidelbergCement Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!