Die Aktie von Heidelberger Druck hat sich ziemlich präzise an das zu Monatsbeginn (Pfeil türkis im Tagschart unten) hier an dieser Stelle ("HEIDELBERGER DRUCK - Aktie nimm 2,00 EUR-Marke ins Visier") vorgestellte präferierte Szenario gehalten. Der Wert sollte eine "zeitlich und preislich etwas ausgedehntere Zwischenkorrektur" bringen, ohne dabei unter 1,54 EUR abzurutschen. Im Anschluss sollte die Aktie im Rahmen des blau skizzierten Prognosepfeils des präferierten Szenarios bis auf 2,00 EUR steigen.

Zielzone erreicht

Die Aktie korrigierte nach der Analyse bis auf 1,58 EUR und stieg danach wie skizziert erneut impulsiv an. Mit dem Anstieg über die 2,00 EUR-Marke erreichte der Wert nun den im Mai erstmals als Kursziel genannten "Bereich 2,00/2,15 EUR", das Tageshoch heute lag bislang bei 2,06 EUR.

Nach der jüngsten Kaufwelle in den Zielbereich auf der Oberseite haben sich die Käufer hier nun (erneut) eine Verschnaufpause verdient. Die Aktie hat ihre Ziele erst einmal gesehen, es muss daher mit Gewinnmitnahmen gerechnet werden.

Fazit: Die Aktie hat ihren Kurszielbereich erreicht, hier muss nun zunächst erneut mit Verkaufsinteresse gerechnet werden. Ob die Bullen im Anschluss noch mehr zu bieten haben ist schwer abzuschätzen, dafür muss die Struktur des avisierten Rücksetzers abgewartet und analysiert werden. Aktuell gibt es kein präferiertes Szenario (mehr).

HEIDELBERGER-DRUCK-Aktie-klettert-auf-neues-Jahreshoch-oberhalb-von-2-00-EUR-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Heidelberger Druck Aktie Chartanalyse Tageschart