Nach der jüngsten Betrachtung aus der zweiten Mai-Hälfte ("HEIDELBERGER DRUCK - Aktie klettert auf neues Jahreshoch") legte die Aktie zwischenzeitlich (wie avisiert...) um annähernd weitere 20 % zu, das bisherige jahreshoch gestern lag bei 1,95 EUR.

Wie geht`s weiter aus charttechnischer Sicht?

Die Aufwärtsrallybewegung der vergangenen Wochen zeigt in Form der gestrigen (Doji-) Tageskerze erste mögliche Ermüdungserscheinungen auf der Käuferseite. Nach dem impulsiven Aufwärtsschub haben sich die Käufer eine Verschnaufpause aber auch redlich verdient.

Entsprechend ist hier in den kommenden Handelstagen zunächst eine zeitlich und preislich etwas ausgedehntere Zwischenkorrektur zu favorisieren in Richtung 1,65/75 EUR. So lange sich die avisierten Rücksetzer oberhalb von 1,54 EUR abspielen, bleibt mittelfristig alles in Butter für die Bullen.

Kurzfristiges Derivate-Trading von DAX und weiteren Indizes sowie kurz- und mittelfristiger Handel von Aktien. Rocco Gräfe verschafft Ihnen einen Informationsvorsprung durch das vorbörsliche Webinar "Rocco Gräfe Tagesbriefing" und ein Wochenbriefing. Zusätzlich aktiver Austausch mit Rocco Gräfe und der Trading-Service-Community in Webinaren und auf Guidants.

Jetzt abonnieren

HEIDELBERGER-DRUCK-Aktie-nimm-2-00-EUR-Marke-ins-Visier-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Heidelberger Druck Aktie Chartanalyse Tageschart