Heidelberger Druckmaschinen - WKN: 731400 - ISIN: DE0007314007

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7,33 Euro

    Rückblick: Die Aktien der Heidelberger Druck kamen in den vergangenen drei Wochen wieder etwas zurück, womit die Käufer zunächst an der mittelfristigen Pullbacklinie scheiterten. Bisher sind diese Kursverluste zwar nur als Korrektur zu werten, wobei diese im Bereich von 6,35 Euro auf ein sehr starkes Unterstützungscluster zurückgreifen können. Neben den gleitenden Durchschnitten und einer horizontalen Unterstützungslinie liegt hier auch die mittelfristige Aufwärtstrendlinie, die der Aktie entsprechenden Halt geben sollte.

    Kritisch ist das Bild jedoch aus formationstechnischen Gesichtspunkten zu werten. So lässt sich die gesamte Entwicklung seit Anfang 2009 als bärische Wimpelformation interpretieren. Dieses Kursmuster gehört klassisch zu den Fortsetzungsformationen und legt übergeordnet einen Ausbruch nach unten hin nahe.

    Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig kann sich die Korrektur in der Heidelberger Druck Aktie noch etwas fortsetzen, jedoch wäre idealerweise eine Stabilisierung im Bereich von 6,35 Euro zu erwarten. Anschließend kann noch einmal ein Anlauf bis 9,32 Euro erfolgen. Aber erst wenn die hier liegenden Pullbacklinie nachhaltig überwunden werden kann, dürfte weiteres Kapital in die Aktie fließen.

    Fällt der Kurs jedoch unter 5,75 Euro zurück, wird also die Dreiecksformation nach unten hin verlassen, dann droht der Aktie ein Kursrutsch bis auf 4,61 Euro und später sogar 2,80 Euro.

    Kursverlauf vom 02.03.2007 bis 02.07.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting