So lange der Wert nun oberhalb von 2,24 und insbesondere 2,30 notiert, wäre eine Aufwärtswelle bis 2,46-2,47 und 2,61 - 2,69 EUR möglich. Dort am oberen Ende der langfristigen Seitwärtsrange kann es dann nochmals zu Konsolidierungen kommen, ein Ausbruch über 2,69 würde langfristiges Rallypotenzial bis 3,15 und 4,04 EUR eröffnen.

Pullbacks sollten maximal bis 2,23 - 2,25 reichen, unterhalb von 2,20 wird es wieder kritischer. Ein Bruch der bei etwa 2,13 gelegenen Aufwärtstrendlinie würde einen Test von 2,02 - ,05 möglich machen. Unterhalb von 2,00 entstehen größere Verkaufsignale.

HEIDELBERGER-DRUCK-wird-von-der-Leine-gelassen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Heidelberger Druckmaschinen AG