WERBUNG

Das Wertpapier befindet sich seit Beginn des Jahres in einer stringenten Seitwärtsbewegung. Angefangen im Bereich bei 34 EUR konnte die Aktie bis auf knapp 50 EUR klettern. Von diesem Punkt ausgehend wurde der bis dahin generierte Gewinn komplett abverkauft. Wiederholt von 34 EUR ausgehend, startete der Wert eine Herbstrally bis zur 50 EUR Marke. Nach einem kurzen Abpraller und erneutem Angriff auf dieses Hoch konnte es kurzzeitig überwunden werden, doch die Verkäufer ließen nicht lange auf sich warten. Die starken Verkäufe am heutigen Tag könnten nun die Ausbildung eines Doppeltops vollendet haben.

Charttechnischer Ausblick

Der Anteilsschein notiert aktuell bei 48,4 EUR und ist damit fürs Erste am Widerstand der 50 EUR-Marke abgeprallt. Nun besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Anschlussverkäufe. Ein erstes Ziel in den nächsten Tagen wären 47,2 EUR. Dort konnte sich der Kurs in jüngster Vergangenheit stabilisieren. Zusätzlich verläuft hier die Aufwärtstrendlinie der Herbstrally. Idealerweise für dieses Szenario bricht dieser Support. Dann wäre das nächste Ziel der Bereich um 45 EUR. Hier könnte ein neues Tradingsetup erarbeitet werden, da zuerst abgewartet werden muss wie sich der Kurs bis hierhin entwickelt. Unterstützt wird dieses Szenario von bärischen Divergenzen im RSI. Während der Kurs zuletzt zulegte, sank bereits dieser Indikator.

Eine Negotation dieses Szenarios würde bei einer Überschreitung der 50 EUR und vor allem der 50,7 EUR stattfinden. Damit wäre die Bildung eines Doppeltops in letzter Sekunde verhindert. Im Anschluss wäre der Weg frei bis 52,5 EUR und dann bis zum Allzeitoch bei 59,1 EUR.

Beim Traden dieses Setups sollte der Stop-Loss knapp über 50,7 EUR platziert werden, da wie eben angeführt einer Überschreitung dieser Marke das hier präferierte Shortsetup verwerfen würde.

HELLA-Doppeltop-voraus-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
HELLA-Aktie