Mit einem Minus von zwischenzeitlich mehr als 3 % ist die Hella-Aktie heute unter den größten Verlierern in der Deutschen Aktienlandschaft zu finden. Damit kommt der Anfang der Woche generierte bullische Impuls in Schwierigkeiten. Nach dem bereits seit Ende April laufenden Abwärtstrend gab es am Dienstag ausgehend von 41 EUR einen starken Push nach oben. Dieser hätte der Startschuss für einen neuen Aufwärtstrend sein können. Ein Szenario welches zwar immer noch möglich ist, mit den heutigen Kursverlusten aber zumindest an Wahrscheinlichkeit verliert. Dafür sind diese einfach zu stark.

WERBUNG

Wichtig: Godmode-Pro-Leser konnten von der Aprilrally perfekt profitieren. Die Analyse (siehe hier) lief direkt in den Gewinn und der Zielbereich wurde sogar noch übertroffen! Noch kein Godmode-Pro? Dann wird es Zeit!

Vor dem Hintergrund der jüngsten Kursentwicklung müsste unterhalb von 44,10 EUR ein intakter Abwärtstrend unterstellt werden. Dieser bringt das Risiko neuer Tiefs mit sich. Gleichzeitig aber ist der Bereich um 40 EUR eine relativ gute Supportzone. Diverse Stabilisierungsversuche würden nicht überraschen. Sollten diese aber nicht gelingen, könnte es in den nächsten Tagen und Wochen weiter abwärts auf 35,78 EUR gehen.

Im Zweifel ist das bärische Szenario so lange zu favorisieren, solange es nicht zu einer vollständigen Bodenbildung kommt. Zum aktuellen Zeitpunkt müssten die Kurse nachhaltig über 44,10 EUR ansteigen, um einen solchen zu vollenden. Im Anschluss wären Gewinne zum noch offenen Abwärtsgap bei 48 EUR und sogar auf ein neues Hoch jenseits von 50 EUR möglich.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

HELLA-kommt-heute-wieder-unter-Druck-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
HELLA Aktie

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!