Nach dem kräftigen Kursanstieg ausgehend vom Zwischentief im Juli korrigierte die Aktie in den vergangenen Wochen einen Teil der aufgelaufenen Gewinne. Im Zuge dieser Korrekturbewegung wurde das 38,2 %-Retracement der vorherigen Aufwärtswelle erreicht.

Ausgehend von dieser Unterstützung im Bereich um 34,00 EUR konnte sich der MDAX-Wert in den vergangenen Tagen wieder stabilisieren. Nun hat die Aktie aber mit dem EMA50 und dem EMA200 im Bereich 34,88 bis 34,91 EUR einen knackigen Widerstand vor der Brust.

Gelingt den Bullen in den kommenden Handelstagen ein Schlusskurs oberhalb von 35,00 EUR, wäre aus technischer Sicht der Weg frei in den bereich 37,50 bis 38,50 EUR.

Ein Scheitern im Bereich 35,00 EUR hätte hingegen aller Voraussicht nach eine neue Verkaufswelle zur Folge. Es wird hier also demnächst spannend beim MDAX-Wert.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

HELLA-Wichtiger-Widerstand-vor-der-Brust-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Tageschart Hella